oder
Karoline Herfurth
Karoline Herfurth
© 20th Century Fox

Karoline Herfurth ist "Wunderschön"

"Ostwind"-Erfinderin Lea Schmidbauer gibt Regiedebut

Neue Filme für den in diesen Tagen langsam wieder anlaufenden Kinobetrieb: Zwischen Juli und Dezember starten die sieben Produktionen, für deren Verleih die Kommission für Verleih-, Vertriebs- und Videoförderung der Filmförderungsanstalt (FFA) in ihrer jüngsten Sitzung Darlehen in Höhe von 715 000 Euro und Medialeistungen im Wert von 1,0 Million Euro zugesagt hat. Die Herausbringung von sechs Filmen auf Disc und über Video on Demand-Dienste wird mit 227 000 Euro gefördert. Insgesamt wurden 1,9 Millionen Euro bewilligt.

Mit der Komödie "Wunderschön" kommt die dritte und wieder prominent besetzte Regiearbeit von Karoline Herfurth ins Kino. "Ostwind – der große Orkan" ist die mittlerweile fünfte Fortsetzung der erfolgreichen Kinoreihe – und für Autorin und (Mit-)Erfinderin Lea Schmidbauer das Regiedebüt.

Zwei weitere bekannte und bei Kindern beliebte Figuren betreten ebenfalls die Leinwand: In "Yakari – der Kinofilm" feiern Indianerjunge Yakari und sein Pony Kleiner Donner ihre Kinopremiere; Kinderbuch- und Hörspiel-Heldin Conni erlebt in "Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau" bereits ihr drittes Kinoabenteuer – diesmal als Animationsfilm. Auch "Max und die wilde 7" basiert auf einer beliebten Kinderbuchreihe und wird vermutlich eine große Wiedersehensfreude beim jungen Publikum auslösen.

Jugendliche Protagonistinnen und ihre (geplatzten) Träume stehen hingegen im Mittelpunkt der Tragikomödie "Gott, Du kannst ein Arsch sein" und des Tanzfilms "Into The Beat – Dein Herz tanzt", der aus der Initiative "Der besondere Kinderfilm" entstanden ist.

Für neue Kinoerlebnisse zu Hause sorgen in Kürze die Publikumslieblinge des wegen Corona brutal verkürzten ersten Kinohalbjahrs: "Die Känguru-Chroniken", "Nightlife" und "Die Hochzeit". Videoförderung erhalten auch die Komödie "Enkel für Anfänger", der Kinderfilm "Der kleine Rabe Socke – Auf der Suche nach dem verlorenen Schatz" und die Literaturverfilmung "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl".


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.