oder

Next Generation Short Tiger: Kinotaugliche Kurzfilme gesucht!

Finanzierung kommender Projekte winkt

Ab sofort können sich Kurzfilme für Next Generation Short Tiger 2021 bewerben. Damit wollen die Filmförderungsanstalt (FFA) und German Films zum elften Mal die Wahrnehmung von Kurzfilmen junger Talente in der Öffentlichkeit stärken. Bewerben können sich Filme, die besonders für einen Einsatz als Vorfilm im Kino geeignet sind. Die Filme sollten entweder an einer Filmhochschule entstanden oder von jungen Regietalenten bis 35 Jahre realisiert sein.

Bis zu fünf Filme können den FFA-Kurzfilmpreis Short Tiger und damit jeweils 5000 Euro für die Vorbereitung oder Herstellung eines neuen Films gewinnen. Die Gewinnerfilme werden im April bekannt gegeben und sollen anschließend bei nationalen Fachveranstaltungen Kinobetreiberinnen und -betreibern gezeigt werden. Darüber hinaus ist geplant, die Short Tiger-Gewinner und die von German Films für Next Generation Short Tiger ausgewählten Kurzfilmen der deutschen Filmhochschulen bei den Filmfestspielen von Cannes und anderen internationalen Filmfestivals zu präsentieren.

Um es den Kinos möglichst einfach zu machen, die Short Tiger-Gewinner als Vorfilme einzusetzen, kümmert sich die Kurzfilm Agentur Hamburg als zentraler Ansprechpartner für die Kinos um den Verleih dieser Filme. Einreichschluss ist am 31. Januar 2021.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.