oder
TATORT Schoggiläbe - Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher
TATORT Schoggiläbe - Carol Schuler und Anna Pieri Zuercher
© ARD Degeto / SRF / Daniel Winkler

TATORT: "Schoggiläbe"

Heute Abend ermittelt Team Zürich

In einer luxuriösen Villa wird Unternehmer Hans-Konrad Chevalier tot aufgefunden – erschlagen und erschossen. Das brutale Vorgehen deutet auf eine Beziehungstat hin. Der Ermordete leitete die renommierte Schokoladenfabrik der Chevaliers – gemeinsam mit seiner Tochter Claire (Elisa Plüss).

Die Ermittlungen führen die Profilerin Tessa Ott (Carol Schuler) zurück zu ihren Wurzeln, der noblen Wohngegend am Zürichberg. In dieser Gegend der Superreichen könnten alle ein glückliches "Schoggiläbe" - ein Schokoladenleben, sprich: Ein Leben auf der Sonnenseite - führen. Doch der Schein trügt. Offenbar war der Firmenchef Chevalier depressiv und suizidal. Seine Homosexualität wurde von der eigenen Familie nie akzeptiert. Insbesondere seine Mutter Mathilde (Sibylle Brunner) hielt offensichtlich nichts von ihrem schwulen Sohn. Nach dessen Ermordung drängt sie nun zurück an die Unternehmensspitze. Vorbei an Enkelin Claire, die Tag und Nacht in der Firma malocht und die Nachfolge ihres Vaters antreten will.

Die Firma schreibt allerdings schon seit längerer Zeit rote Zahlen. Claire's dubioser Verlobter nützt die verfahrene Situation aus. Gleichzeitig lässt Claire ein konfliktträchtiges Testament ihres Vaters verschwinden. Den Kommissarinnen Ott und Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher) wird klar: Bei "Chocolat Chevalier" tobt ein Machtkampf. War der ermordete Patron dessen erstes Opfer?


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.