oder

"Richard Wagner: Tristan und Isolde" bei Arte im Livestream und TV: So sehen Sie die Oper

Wann und wo Sie heute, am 17.07.2022, die Oper "Richard Wagner: Tristan und Isolde" im TV sehen können, erfahren Sie hier. Außerdem verraten wir Ihnen alle Infos zum Live-Stream online und zu der Wiederholung in der Mediathek sowie die kommenden TV-Termine von "Richard Wagner: Tristan und Isolde".
"Richard Wagner: Tristan und Isolde" gibt es heute, am 17.07.2022, im TV zu sehen.
Wenn Sie die Sendung mit "Festival d'Aix-en-Provence 2021" auf keinen Fall verpassen möchten, sollten Sie rechtzeitig bei Arte einschalten: Los geht es hier um 23:45 Uhr. Falls Sie lieber im Internet fernsehen: Arte bietet online auch einen Livestream an.

"Richard Wagner: Tristan und Isolde" heute im Live-Stream und TV: Darum geht es in "Festival d'Aix-en-Provence 2021"

Mit "Tristan und Isolde" hat Wagner eine der berühmtesten Liebesgeschichten der westlichen Kultur vertont. Der deutsche Komponist inszeniert die tragische keltische Sage aus dem 12. Jahrhundert als bildgewaltige Oper, in der Leidenschaft und Tod eng miteinander verflochten sind. Als Wagner "Tristan und Isolde" komponierte, befand er sich selbst in einer komplizierten Gefühlslage, denn er hegte eine starke Leidenschaft für Mathilde Wesendonck, die Frau seines Mäzens, des Seidenhändlers Otto Wesendonck. Die Realität vermischte sich mit der Fiktion und seine verbotenen Gefühle prägten die Entstehung der Oper, was das Stück umso eindrücklicher macht. Wagner verstand es, die Sehnsucht in einem einzigen Akkord schon ganz zu Beginn der Oper auszudrücken. Dieser Akkord ging als Tristan-Akkord in die Musikgeschichte ein. Laut Wagner erklingt in ihm die Ohnmacht des Herzens, "Sehnsucht ohne Erreichen". Beim Festival von Aix-en-Provence übernimmt kein geringerer als Sir Simon Rattle mit dem Londoner Symphonieorchester die musikalische Begleitung. Tristan und Isolde werden von Stuart Skelton und Nina Stemme verkörpert. Sie stehen gemeinsam mit Jamie Barton, Josef Wagner, Franz-Josef Selig, Dominic Sedgwick, Linard Vrielink, Ivan Thirion und dem Estonian Philharmonic Chamber Choir in einer Inszenierung von Simon Stone auf der Bühne. Die Inszenierung wurde am 8. Juli 2021 beim Festival von Aix-en-Provence für ARTE aufgezeichnet.

"Richard Wagner: Tristan und Isolde" am 17.07.2022: Wiederholung von "Festival d'Aix-en-Provence 2021" online in der Arte-Mediathek Arte und im TV

Für all diejenigen, die "Richard Wagner: Tristan und Isolde" heute, am 17.07.2022 um 23:45 Uhr, nicht sehen können: Hier könnte die Arte-Mediathek nützlich sein. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. Eine Wiederholung im TV bei Arte wird es vorerst nicht geben. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung auch online in der Mediathek vor. Leider gilt das nicht für alle Sendungen.

"Richard Wagner: Tristan und Isolde": Alle und Infos auf einen Blick

Datum: 17.07.2022 (Erstausstrahlung)

Bei: Arte

Thema: "Oper"

Produktionsjahr: 2021

Länge: 240 Minuten (Von 23:45 bis 03:45 Uhr)

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.