oder

"Lindenberg! Mach dein Ding" bei ARD im Stream und TV: Die Biografie von Hermine Huntgeburth

Heute, am 18.07.2022, wird "Lindenberg! Mach dein Ding" von Hermine Huntgeburth im TV gezeigt. Wo Sie den Spielfilm schauen können, ob nur im "klassischen" TV oder auch im Netz, sowie den Wiederholungstermin erfahren Sie hier.
Am 18.07.2022 läuft der Spielfilm "Lindenberg! Mach dein Ding" im TV. Sie sollten rechtzeitig um 20:15 Uhr bei ARD einschalten, denn da wird der Film von Hermine Huntgeburth ausgestrahlt. Falls Sie lieber im Internet fernsehen: ARD bietet online auch einen Live-Stream an.

"Lindenberg! Mach dein Ding" heute im Live-Stream und TV: Darum geht es in dem Film von Hermine Huntgeburth

Die Filmbiografie zeigt den Lebensweg von Udo Lindenberg bis zu seinem Durchbruch als Sänger und Bandleader in den 1970er-Jahren. Grimme-Preisträgerin Hermine Huntgeburth verwebt die Entstehung bekannter Songs wie "Mädchen aus Ostberlin" oder "Cello" gekonnt mit der Selbstfindung eines faszinierenden Künstlers, der bis heute die Musik- und Jugendkultur prägt. In der Titelrolle glänzt der dafür mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnete Jan Bülow. Er spielt nicht nur mit udohafter Lässigkeit den exzessiven Panikrocker, brillanten Songschreiber und einfühlsamen Nonkonformisten, sondern singt auch einige Titel selbst. Mit Julia Jentsch, Charly Hübner, Detlev Buck und Max von der Groeben ist die Kinoproduktion auch in den Nebenrollen hochkarätig besetzt. Deutschland in den 1950ern. Udo Lindenberg (Jesse Hansen) wächst in der Arbeiterstadt Gronau auf und träumt vom Scheinwerferlicht des Showgeschäfts. Während seine Mutter Hermine (Julia Jentsch) den talentierten Jungen bestärkt, traut ihm sein Vater Gustav (Charly Hübner) nicht zu, ein Leben jenseits der Familientradition zu führen. Dennoch macht der Klempner seinem Sohn ein Geschenk, das Udos Leben verändert: ein Schlagzeug! Mit Anfang 20 versucht Udo (Jan Bülow) in Hamburg seine Karriere zu starten. Auf dem Kiez, zwischen Halbwelt und Lebenskünstlern, erlebt er die Freiheit. Er trommelt in Bordellen, Tonstudios und bei Rockbands - doch der Durchbruch will nicht gelingen. Auch der Versuch des Musikproduzenten Mattheisen (Detlev Buck), Udo mit einem Rockalbum auf Englisch herauszubringen, führt zu einer Enttäuschung. Erst als sich Udo auf sich selbst besinnt und eigene Lieder in seiner Sprache singt, kommt die große Chance. Ausgerechnet vor einem wichtigen Konzert bringt er seinen Durchbruch durch einen Streit mit seinem treuen Freund und Gitarristen Steffi (Max von der Groeben) in Gefahr. Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung 14 Tage lang in der ARD Mediathek verfügbar. Den nächsten Film zum SommerKino 2022 zeigt Das Erste am 19. Juli: "Eine Frau mit berauschenden Talenten" mit dem französischen Superstar Isabelle Huppert in der Hauptrolle.

Wiederholung von "Lindenberg! Mach dein Ding" online in der ARD-Mediathek Das Erste und im TV

Sie können "Lindenberg! Mach dein Ding" heute um 20:15 Uhr nicht sehen? Schauen Sie doch mal in der ARD-Mediathek vorbei. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. Bei ARD im TV wird es vorerst keine Wiederholung geben. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen.

Alle Infos und Schauspieler von "Lindenberg! Mach dein Ding" auf einen Blick

Von: Hermine Huntgeburth

Mit: Jan Bülow, Detlev Buck, Max von der Groeben, Charly Hübner, Julia Jentsch, Martin Brambach, Ella Rumpf, Ruby O. Fee, Carol Schuler, Saskia Rosendahl, Jeanette Hain und Benjamin Hicquel

Am: 18.07.2022 (Erstausstrahlung)

Bei: ARD

Originaltitel: Lindenberg! Mach dein Ding

Drehbuch: Christian Lyra, Alexander M. Rümelin und Sebastian Wehlings

Kamera: Sebastian Edschmid

Musik: Oli Biehler

Genre: Drama und Musik

FSK:Ab 12 Jahren freigegeben

Länge: 125 Minuten (Von 20:15 bis 22:20 Uhr)

Produktionsjahr: 2020

Untertitel: Ja

In HD: Ja

Audiodeskription: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.