oder

"unicato" bei MDR im Livestream und TV: Hier sehen Sie Filmmagazin

Heute, am 21.07.2022, gibt es Filmmagazin "unicato" im TV zu sehen. Alle Infos zur heutigen Sendung, zum Live-Stream und der Wiederholung von "Das Kurzfilmmagazin" erfahren Sie hier. Außerdem alle kommenden TV-Termine von "unicato" in der Übersicht.
Heute, am 21.07.2022, läuft "unicato" im TV.
Sie wollen die Sendung mit "Das Kurzfilmmagazin" auf gar keinen Fall verpassen? Dann sollten Sie pünktlich bei MDR einschalten: Hier läuft "unicato" um 00:15 Uhr. Wer lieber digital fernsieht: MDR bietet online auch einen Live-Stream an.

"unicato" heute im TV und Live-Stream mit "Das Kurzfilmmagazin"

Kurzfilme schaffen es, in wenigen Minuten unsere komplexe Welt eindrücklich und vielfältig zu erklären. Perfekt also, um Kinder mit ihrer naturgemäß kürzeren Aufmerksamkeitsspanne an das Medium Film heranzuführen. "unicato" wechselt im Juli die Perspektive, blickt in die Kurzfilmwelt der Kinder und zeigt eine Zusammenstellung von filmischen Arbeiten, die auf emphatische Weise die Themen und Gefühle von Heranwachsenden ernst nimmt - und gleichwohl mit experimentierfreudigen und unkonventionellen Geschichten nicht nur junge Zuschauende anspricht. Aus einem Sonderprogramm des Internationalen Kurzfilm Festivals Hamburg entstanden, ist das Mo&Friese - Junges Kurzfilm Festival Hamburg heute eines der bedeutendsten Festivals für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Festivalleiterin Lina Paulsen ist zu Gast bei "unicato" und spricht über die Bedeutung von filmästhetischer Bildung und die Notwendigkeit der ernsthaften Auseinandersetzung mit den Themen von Heranwachsenden. Außerdem besucht "unicato" den Animationsfilmemacher Milen Vitanov und die Drehbuchautorin Vera Trajanova in ihrem Writers' Room in Berlin Falkensee. Dort spricht Moderator Markus Kavka mit ihnen über ihre kulturellen Wurzeln, deren Einfluss auf die gemeinsamen Arbeiten sowie über die Herausforderungen des Filmemachens für Kinder. Filme in der Sendung: "Bambirak" von Zamarin Wahdat (Spielfilm, D/USA 2021, 14 min) Die achtjährige Kati versteckt sich heimlich im Lieferwagen ihres Vaters. Der alleinerziehende Faruk ist angespannt und versucht die Fürsorge für Kati und seinen ersten Job als Paketlieferant in Deutschland unter einen Hut zu bekommen. Als sich die Beziehung der beiden über die gemeinsame Auslieferung endlich etwas entspannt, testet eine unerwartete Konfrontation mit Rassismus, der ihnen entgegengebracht wird, das zarte Band zwischen Vater und Tochter. "Pocket Call" von Paul Spengemann (Experimentalfilm, D 2021, 7 min) Ein Hosentaschenanruf per Video direkt auf den Bildschirm. Mikroskopisch Kleines wird auf einmal riesengroß. Ob der Anruf aus der Hosentasche Zufall oder Schicksal war, sodass genau wir zu den Angerufenen wurden, bleibt offen und spielt auch nur eine nachgeordnete Rolle. Spengemanns "Pocket Call" regt die Betrachtenden dazu an, über das Spannungsverhältnis von technischer Machbarkeit und chaotischem Zufall nachzudenken. "Krokodile ohne Sattel" von Britta Wandaogo (Dokumentarfilm, EG/D/BF/GH 2012, 16 min) "An dem Tag, an dem du nicht mehr weißt, wohin du gehen kannst, erinnere dich, woher du gekommen bist." "Krokodile ohne Sattel" ist ein dokumentarisches Roadmovie vom Glück, man selbst zu sein! Im Gedankenkosmos der Kaddi Malika gibt es keine "richtigen" Erklärungen - Warum, Wieso, Weshalb! "Bango Vassil" von Milen Vitanov und Vera Trajanova (Animationsfilm, D/BG 2016, 9 min) An einem kühlen Morgen am 14. Januar behauptet ein Mädchen, es sei Silvester. Kann das stimmen? Die Geschichte eines unerwarteten Neujahrsfestes, die Reise zweier Kinder auf den Schultern eines Riesen und der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. "Mall" von Jerry Hoffmann (Spielfilm, D 2019, 7 min) Ein Diebstahl mit Folgen: Als der introvertierte Didi dabei erwischt wird, wie er eine Spielzeug-Meerjungfrau klaut, weiß sein betont maskuliner Vater nicht, wie er damit umgehen soll. Zu sehen ist "Perspektivwechsel - Kurzfilme für Kinder" ab Dienstag, 19. Juli, 18 Uhr online in der ARD Mediathek und am 20./21. Juli, 0:15 Uhr im MDR Fernsehen.

Wiederholung von "unicato" "Das Kurzfilmmagazin" online in der MDR-Mediathek MDR und im TV

Sie können "unicato" heute um 00:15 Uhr nicht sehen? Schauen Sie doch einfach mal in der MDR-Mediathek vorbei. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. Eine Wiederholung im TV wird es bei MDR vorerst nicht geben. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung auch online vor. Doch leider gilt das nicht für alle Sendungen.

Alle Infos zu "unicato" im TV

Datum: 21.07.2022 (Erstausstrahlung)

Bei: MDR

Thema: "Filmmagazin"

Produktionsjahr: 2022

Länge: 60 Minuten (Von 00:15 bis 01:15 Uhr)

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.