oder

"Re: Rettet Europas Amazonas" nochmal sehen: Wiederholung des Reisemagazins im TV und online

Am Freitag (22.07.2022) lief "Re: Rettet Europas Amazonas" im TV. Wann und wo Sie das Reisemagazin als Wiederholung sehen können, ob nur im Fernsehen oder auch digital in der Mediathek, lesen Sie hier.

Am Freitag (22.07.2022) wurde um 05:45 Uhr "Re: Rettet Europas Amazonas" im Fernsehen gezeigt.
Sie haben die Sendung bei Arte verpasst, wollen "Re: Rettet Europas Amazonas" aber auf jeden Fall noch sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die Arte-Mediathek. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung im klassichen Fernsehen wird es bei Arte vorerst nicht geben.

"Re: Rettet Europas Amazonas" im TV: Darum geht es in "Wasserstraße bedroht Polesiens Natur"

Die NaturschützerInnen Irina Kashpei, Pavel Pinchuk und Elleni Vendras wollen genau das verhindern. Sie haben einen Antrag bei der UNESCO gestellt - Polesien soll Weltnaturerbe werden und so vor den Bulldozern geschützt werden. "Nur noch die Anerkennung als UNESCO-Weltnaturerbe kann meine Heimat retten", sagt Irina Kashpei. Sie ist selbst in Polesien geboren, ihre Großmutter lebt noch in der Region. Es geht um Ihre Heimat und um das Überleben vieler gefährdeter Säugetiere und Millionen von Vögeln. Damit ihr Antrag Chancen hat, machen die Wissenschaftler Grundlagenarbeit. Sie zählen Arten und Tiere, dokumentieren die enorme Biodiversität, sammeln alle Informationen, die ihnen zuträglich sind. Ein Kampf gegen die Zeit - in der Ukraine haben die Bauarbeiten für die gigantische Wasserstraße E40 bereits begonnen. Der Fluss Pripyat, Herzstück Polesiens, wurde an vielen Stellen bereits ausgebaggert und verbreitert - auch in gefährlicher Nähe zum Atomreaktor von Tschernobyl. Und dies ist erst der Anfang: Die E40 soll die längste Wasserstraße Europas werden und die Ostsee mit dem Schwarzen Meer verbinden: 2.000 Kilometer vom polnischen Danzig bis ins ukrainische Cherson. Die Zerstörung riesiger Überschwemmungs- und Feuchtgebiete könnte die Folge sein, fürchten Irina und ihre Kollegen. Ebenso wie ein riesiges, menschengemachtes Artensterben. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Re: Rettet Europas Amazonas" im TV: Alle Infos auf einen Blick

Thema: Reisemagazin

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2021

Länge: 35 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.