oder
Zu weit weg
Zu weit weg
© farbfilm verleih

"Zu weit weg" bei KiKa verpasst?: Der Spielfilm von Sarah Winkenstette als Wiederholung

Am Samstag (30.07.2022) wurde "Zu weit weg" von Sarah Winkenstette im Fernsehen ausgestrahlt. Wann und wo Sie den Spielfilm als Wiederholung sehen können, ob nur im Fernsehen oder auch online im Internet, erfahren Sie hier.

Im TV wurde am Samstag (30.07.2022) der Film "Zu weit weg" ausgestrahlt.
Sie haben es nicht geschafft, um 13:35 Uhr bei KiKa einzuschalten, um den Film von Sarah Winkenstette zu sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die KiKa-Mediathek. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung im klassichen Fernsehen wird es bei KiKa vorerst leider nicht geben.

"Zu weit weg" im TV: Darum geht es in dem Familienfilm

Der elfjährige Ben muss mit seiner Familie umziehen. In seiner neuen Schule trifft er auf einen weiteren Neuen, den zwölfjährigen Tariq, ein Flüchtlingsjunge aus Syrien. Die beiden sind erst mal Außenseiter, aber nicht auf dem Fußballplatz. Am Ende haben die Jungs mehr gemeinsam als ihnen lieb ist, und schnell werden sie Freunde. Der elfjährige Ben muss sein Heimatdorf verlassen, das Platz für den Braunkohletagebau machen muss. Mit seinen Eltern und seiner Schwester Isa zieht er nach Düren, der nächstgelegenen Stadt. Ben freut sich besonders auf die neue Fußballmannschaft, denn zu Hause war er in seiner Mannschaft der Stürmerstar. Doch in der neuen Schule ist Ben erst einmal der Außenseiter und vermisst seine alten Freunde. Da tröstet es ihn nicht, dass es in der Klasse einen zweiten "Neuen" gibt, der noch weniger dazugehört: der zwölfjährige Tariq. Er ist ein Geflüchteter aus Syrien, der sich in der Schule unsichtbar zu machen versucht. Gar nicht unsichtbar ist Tariq hingegen auf dem Fußballplatz und macht Ben ungewollt Konkurrenz. Doch als Ben erfährt, dass Tariq ganz allein, ohne Eltern und Familie, in Deutschland ist, ist seine Eifersucht wie weggeblasen. Und er zeigt ihm sein größtes Geheimnis: das verlassene, dem Untergang geweihte Dorf. Ein Kinderfilm über Fußball, Flüchtlingsschicksale und echte Freundschaft. (Quelle: KiKa, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Zu weit weg": Alle Schauspieler und Infos auf einen Blick

Bei: KiKa

Von: Sarah Winkenstette

Mit: Yoran Leicher, Sobhi Awad, Anna König, Andreas Nickl, Anna Böttcher, Petra Nadolny, Tobias Schäfer, Julia Schmitt, Mohamed Achour und Bilal Bahadir

Drehbuch: Susanne Finken

Kamera: Monika Plura

Musik Leonard Petersen

Genre: Verschiedenes, Drama und Filme

Produktionsjahr: 2019

Originaltitel: "Zu weit weg"

Untertitel: Ja

In HD: Ja

Audiodeskription: Ja

Den Trailer zu "Zu weit weg" können Sie hier anschauen:



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.