oder

"Die ganze Welt in einem Bild" nochmal sehen: Wiederholung der Dokumentation im TV und online

Wo und wann Sie die Wiederholung der Dokumentation "Die ganze Welt in einem Bild" vom Sonntag (31.07.2022) sehen können, ob nur im TV oder auch online in der Mediathek, erfahren Sie hier.

Am Sonntag (31.07.2022) wurde um 05:10 Uhr "Die ganze Welt in einem Bild" im TV ausgestrahlt.
Sie haben "Le monde dans un tableau: Le piment de Velazquez" verpasst, wollen die Ausgabe aber auf jeden Fall noch sehen? Hier könnte die Arte-Mediathek hilfreich sein. Hier finden Sie unzählige Fernsehsendungen nach ihrer Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Leider gilt das nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung bei Arte im linearen TV wird es vorerst leider nicht geben.

"Die ganze Welt in einem Bild" im TV: Darum geht es in "Velázquez und die Chilischote"

Die Reihe "Die ganze Welt in einem Bild" geht der Geschichte kleiner Gegenstände auf den Grund, die auf den Bildern großer Maler zu sehen sind. Bei näherem Hinsehen stellen sich vermeintliche Details als überraschende Symbole für bestimmte kulturelle und geografische Räume heraus, die offenbaren, wie die Menschen seit Jahrhunderten weltweit miteinander in Verbindung standen. In dieser Geschichte geht es um Ereignisse, die im 17. Jahrhundert über Kontinente hinweg Wellen schlugen. "Die ganze Welt in einem Bild" schildert, wie tragische Ereignisse, große Eroberungen und kunstfertige Erfindungen in Sevilla, Mexiko, Madrid und London dazu beigetragen haben, dass eine kleine rote Chilischote auf Velázquez' Bild "Christus im Hause von Maria und Martha" abgebildet worden ist. Maßlosigkeit ist das Stichwort - von den barocken Anflügen der spanischen Malerei über die kriminellen Ambitionen der Konquistadoren auf der Gewürzstraße bis in die Epoche der kulinarischen Exzesse. Der Dokumentarfilm lässt viele charismatische Persönlichkeiten zu Wort kommen, die die Auseinandersetzungen zwischen Spanien und dem Aztekenreich wiederaufleben lassen, unter anderem eine Spitzenköchin aus Sevilla, die Botaniker der königlichen Gärten in Madrid, einen Fachmann für Lebensmittelwerbung und einen mexikanischen Priester. Chilizüchter enthüllen die Geheimnisse der exotischen Pflanze und eine Afromexikanerin öffnet die Türen zum Haus von Hernán Cortès. So wird deutlich, dass die unscheinbare Chilischote auf Velázquez' Gemälde viel mehr über die Welt erzählt, als es auf den ersten Blick scheint. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Die ganze Welt in einem Bild" im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Thema: Dokumentation

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2022

Länge: 75 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.