oder

"Das Elbsandsteingebirge in Flammen" nochmal sehen: Wiederholung der Dokumentation online und im TV

Am Mittwoch (03.08.2022) lief der Dokumentation "Das Elbsandsteingebirge in Flammen" im Fernsehen. Alle Informationen zur Wiederholung online in der Mediathek und im TV lesen Sie hier.

Am Mittwoch (03.08.2022) wurde um 01:25 Uhr "Das Elbsandsteingebirge in Flammen" im Fernsehen übertragen.
Sie haben die Sendung bei MDR nicht sehen können, möchten "Das Elbsandsteingebirge in Flammen" aber definitiv noch sehen? Hier könnte die MDR-Mediathek nützlich sein. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung im klassichen Fernsehen wird es bei MDR vorerst nicht geben.

"Das Elbsandsteingebirge in Flammen" im TV: Darum geht es in der Dokumentation

Tagelang brennt es in der Sächsischen und Böhmischen Schweiz. Allein auf sächsischer Seite kämpfen 275 Feuerwehrleute an mehreren schwer zugänglichen Brandherden gegen die Flammen. Die fressen sich - angefacht von sich drehendem Wind - durch die trockenen Wälder. Großflächig gibt es zwischen den Felsen kahle Fichten aufgrund der Trockenheit und des Borkenkäferbefalls. Und das Totholz wurde auf nur wenigen Flächen in den vergangenen Jahren beräumt. Jetzt brennen die Stämme wie Fackeln. War es die richtige Strategie, die Natur im Nationalpark völlig sich selbst zu überlassen? Der Waldbrand in der beliebten Ferienregion ist eine Tragödie für die Menschen, die hier vom Tourismus leben. "Würden Sie hier Urlaub machen, wenn den ganzen Tag die Hubschrauber kreisen? Wir können ja keinen zwingen hierzubleiben oder herzukommen. Die Urlauber haben Angst." Frank Demmer vom Bio- und Nationalparkrefugium Schmilka klingt verzweifelt. Das Unternehmen betreibt mehrere Hotels und Pensionen. Hochwasser, Corona und jetzt die Brandkatastrophe - wie soll es weitergehen? Als Konsequenz aus diesem und anderen verheerenden Waldbränden muss dringend ein neues Waldbrandkonzept her. Es reiche nicht, die Feuerwehren besser auszurüsten und auszubilden für große Flächenbrände, sondern wir müssen zu einer gemeinsamen Strategie mit der Land- und Forstwirtschaft kommen. "Dazu gehört, dass wir Übergangsbereiche, zum Beispiel Pufferzonen zwischen Wald und Zivilisation, schaffen müssen", erklärt Forstwissenschaftler Alexander Held. "Exakt - Die Story" fragt nach, welche Folgen die verheerenden Brände für die Nationalparks Sächsische und Böhmische Schweiz haben und welche Konsequenzen für künftige Brandvermeidung und -bekämpfung gezogen werden müssen. (Quelle: MDR, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Das Elbsandsteingebirge in Flammen" im TV: Alle Infos auf einen Blick

Thema: Dokumentation

Bei: MDR

Produktionsjahr: 2022

Länge: 30 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.