oder

"Tödliche Recherchen - Der Mord an Ján Kuciak" nochmal sehen: Wiederholung der Dokumentation online und im TV

Am Dienstag (23.08.2022) lief der Dokumentation "Tödliche Recherchen - Der Mord an Ján Kuciak" im Fernsehen. Alle Informationen zur Wiederholung online in der Mediathek und im TV erfahren Sie hier.

Am Dienstag (23.08.2022) lief um 23:05 Uhr "Tödliche Recherchen - Der Mord an Ján Kuciak" im Fernsehen.
Sie haben die Sendung bei Arte nicht schauen können, möchten "Tödliche Recherchen - Der Mord an Ján Kuciak" aber unbedingt noch sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die Arte-Mediathek. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Leider gilt das nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung im klassichen Fernsehen wird es bei Arte in der nächsten Zeit nicht geben.

"Tödliche Recherchen - Der Mord an Ján Kuciak" im TV: Darum geht es in der Dokumentation

Von 1998 bis 2006 entwickelte sich die Slowakei zu einem der erfolgreichsten Transformationsländer. Hinter dem Vorhang der Illusion einer gut funktionierenden liberalen Demokratie, verbirgt sich jedoch eine Korruption ohne Boden, die bis in obersten Kreise der Regierung reicht. Der Mord am Investigativjournalisten Ján Kuciak im Februar 2018 enthüllt die Reichweite dieses mafiösen Systems und löst schließlich Massenproteste im Land aus, die in eine politische Krise führen. Es folgt der Sturz der Regierung von Premierminister Robert Fico. Ján Kuciak arbeitete an der Aufdeckung von Steuerbetrugsfällen einflussreicher slowakischer Geschäftsleute. Einer derjenigen, über die er recherchierte, war Marián Kocner, ein berüchtigter slowakischer Geschäftsmann mit engen Verbindungen zur Regierungspartei. Diesen identifizieren die Ermittlungsakten der Polizei als möglichen Auftraggeber des Mordes. Eine Kopie dieser Akte mit allen beschlagnahmten Computerdateien und der Handy-Kommunikation wird den Kollegen von Ján Kuciak zugespielt. Die Journalisten entdecken in den verschlüsselten Nachrichten, dass ihr Land von korrupten Oligarchen, Richtern und Strafverfolgungsbeamten beherrscht wird. Die Regierung selbst ist korrupt oder wie es ein Protagonist des Films formuliert: "Die, die gegen die Mafia kämpfen sollten, waren Schlüsselpersonen des mafiösen Systems." Im März 2019 wird Kocner des Mordauftrags an Ján Kuciak angeklagt. Der Film beschreibt auf einzigartige und akribische Art und Weise wie Korruption funktioniert, und er legt Zeugnis ab für die Macht und die Bedeutung des Journalismus für den Schutz eines demokratischen Systems. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Tödliche Recherchen - Der Mord an Ján Kuciak" im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Thema: Dokumentation

Bei: Arte

FSK: Ab 12 Jahren freigegeben

Produktionsjahr: 2022

Länge: 95 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.