oder

"Joni Mitchell - Hippie Folk Goddess" nochmal sehen: Wiederholung der Dokumentation online und im TV

Wann und wo Sie die Wiederholung der Dokumentation "Joni Mitchell - Hippie Folk Goddess" vom Dienstag (20.09.2022) schauen können, ob nur im TV oder auch online in der Mediathek, erfahren Sie hier.

Am Dienstag (20.09.2022) wurde um 05:55 Uhr "Joni Mitchell - Hippie Folk Goddess" im TV gezeigt.
Sie haben die Sendung bei Arte nicht schauen können, wollen "Joni Mitchell - Hippie Folk Goddess" aber definitiv noch sehen? Hier könnte die Arte-Mediathek nützlich sein. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung im linearen TV wird es bei Arte vorerst leider nicht geben.

"Joni Mitchell - Hippie Folk Goddess" im TV: Darum geht es in der Dokumentation

Joni Mitchell ist eine Singer-Songwriterin, die als Künstlerin immer gegen den Strom schwamm. Von den "Flower Power"-Hippies, feministisch und politisch engagierten Sängerinnen wie Joan Baez und Janis Joplin oder sozialkritischen Barden wie Bob Dylan hebt sie sich dadurch ab, dass sie sich an dieser Gegenkultur nicht beteiligte. Sie war weder militante Feministin noch Anti-Kriegs-Demonstrantin. Sie weigerte sich auch, die jungen Männer zu verurteilen, die in den Vietnamkrieg zogen, und machte lieber Truppenbesuche wie Bob Hope, um die Soldaten moralisch zu unterstützen. Bereits mit ihrem Debütalbum feierte sie einen internationalen Erfolg. Joni Mitchell lässt sich in keine Schublade stecken: Sie legte sich nie auf einen Stil fest und bediente alle Register - von Folk über Jazz bis zur Popmusik. Wahrscheinlich ist sie gerade deshalb bis heute eine Inspirationsquelle für Künstlerinnen und Künstler mehrerer Generationen, darunter Prince, die Eurythmics und Björk. Janet Jackson verwendete ein Sample des Songs "Big Yellow Taxi" und die "Queen of Pop" Madonna ließ sich von Joni Mitchells Songtexten inspirieren. Auch heute noch berufen sich Diana Krall, Katy Perry, Taylor Swift, Harry Styles und Kanye West auf Joni Mitchell. Ihre Songs wurden in zahlreichen Filmen als Soundtrack verwendet, von "Love Actually" bis hin zu "Toy Story". Im Ranking der Musikzeitschrift "Rolling Stone" belegt "Blue" immer noch den 30. Platz der 500 besten Alben aller Zeiten, und für die "New York Times" ist das Album ein Meilenstein der Popmusik des 20. Jahrhunderts. Was ist das Geheimnis der künstlerischen Langlebigkeit der - eigentlich zu Unrecht so benannten - "Queen of Folk"? (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Joni Mitchell - Hippie Folk Goddess" im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Thema: Dokumentation

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2022

Länge: 75 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.