oder

"Leben am Traunsee" nochmal sehen: Wiederholung der Dokureihe im TV und online

Wann und wo Sie die Wiederholung der Dokureihe "Leben am Traunsee" vom Samstag (10.09.2022) sehen können, ob im Fernsehen oder auch online in der Mediathek, erfahren Sie hier.

Am Samstag (10.09.2022) gab es um 11:30 Uhr "Leben am Traunsee" im Fernsehen zu sehen.
Sie haben die Sendung bei 3sat verpasst, wollen "Leben am Traunsee" aber unbedingt noch sehen? Hier könnte die 3sat-Mediathek nützlich sein. Hier finden Sie unzählige Fernsehsendungen nach ihrer Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Leider gilt das nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung bei 3sat im linearen TV wird es in nächster Zeit leider nicht geben.

"Leben am Traunsee" im TV: Darum geht es in der Dokureihe

Rund um den Traunsee leben Menschen, die seit Generationen in dieser österreichischen Region verwurzelt sind, und ihre Lebensweisen sind im Einklang mit dieser landschaftlichen Schönheit. Kultur und Brauchtum sind inmitten des Salzkammergutes bis heute von großer Bedeutung. Und gerade diese volkskulturelle Eigenständigkeit verleiht der Region den Beinamen "Zehntes Bundesland Österreichs". Norbert Haas ist Fischer aus Leidenschaft. Frühmorgens wirft er inmitten einer malerischen Kulisse seine Angel aus. Auf Flussbarsch soll es sehr gut fischen sein. Das Fleisch schmecke sehr geschmackvoll, sagt Haas. Während eine leichte Brise über den See zieht, erwacht Gmunden in der Morgensonne. Schon zu Kaisers Zeiten war die Traunseestadt ein beliebter Ort für die Sommerfrische. An vergangene Tage erinnern heute noch die Jugendstilvillen im Zentrum der Stadt. Direkt am Wasser gelegen, ist der Hauptplatz das pulsierende Herz Gmundens - geziert von einem historischen Schmuckstück: Die "Gisela" ist das älteste noch im Betrieb befindliche Dampfschiff der Welt. Früher war das Schiff in erster Linie Transportmittel und Verbindung zwischen Gmunden und Ebensee. Straßenverbindungen gab es keine. Selbst der Kaiser ist so nach Ebensee gefahren. An der Mündung des Traunsees gelegen ist Ebensee ein idyllischer Ort, in dem Brauchtum bis heute gelebt wird. Rudolf Daxner ist dort, wo er die meiste Zeit des Tages verbringt, nämlich in seiner Arbeitswerkstätte. Er ist Lederhosenmacher - und das mit Leib und Seele. Um das Handwerk des sogenannten Säcklers zu erlernen, ist es ein langer Weg. Leder ist kein Material, das sich leicht bearbeiten lässt. Perfektion und Erfahrung spielen eine große Rolle. Wer eine Daxner-Lederhose ergattern möchte, darf sich in Geduld üben. Die Wartezeit beträgt derzeit etwa zehn Jahre. Fährt man von Altmünster Richtung Höllengebirge, kommt man in die Viechtau. Diese ist seit Jahrhunderten für ihre Holzwaren bekannt. Im Viechtauer Heimathaus fühlt man sich schnell in eine andere Zeit versetzt. Gelebt wurde früher in einfachsten Verhältnissen - zusammengepfercht als Großfamilie auf wenigen Quadratmetern. Gegessen wurde aus einer Schale, geschlafen in kleinen Betten. Edles Design, technische Innovationen und pure Leidenschaft - made in Austria. Diese Eigenschaften vereint die "740 Mirage", ein luxuriöses Elektroboot der Bootswerft Frauscher. Sie hat 14 internationale Niederlassungen, baut exklusive Motorboote und ist an der Gmundner Esplanade ebenso präsent wie in Saint-Tropez oder Miami. Prunkvoll wacht das Schloss Ort von einer natürlichen Insel aus über den See. Am Ende der 123 Meter langen Brücke stehen dicke Mauern, hinter denen eine bewegte, tausendjährige Geschichte steckt. Was für Gesetzesbrecher im Mittelalter zum Verlies wurde, erlangte im Fernsehen der späten 1990er-Jahre als "Schlosshotel Orth" internationale Bekanntheit. Ein verstecktes Meisterwerk ist das Uhrwerk im Turm des Schlosses. Noch heute muss es täglich aufgezogen werden. Bergsteiger Fritz erklomm den Traunstein bereits über 1000 Mal. Die anmutende Silhouette der mit den steil in den See abfallenden Felswänden ist bei klarer Sicht bis zu 150 Kilometer weit sichtbar. Ein Symbol, das weit über das Salzkammergut hinaus zu sehen ist. Einmal oben angekommen, ist die Einkehr in eine der beiden Traunstein-Hütten obligat. Das Naturfreundehaus wurde vor wenigen Jahren mithilfe ehrenamtlicher Hände um- und ausgebaut. Auf der wohl schönsten Terrasse Österreichs legt Fritz seine Rast ein. Malerisch ist die Aussicht im leichten Abendrot. Beinahe mystisch wird es dann bei Einbruch der Dunkelheit. Und während sich der Traunsee langsam zur Nachtruhe vorbereitet, erwacht Gmunden, wie so oft in lauen Sommernächten, noch einmal zum Tag - wie etwa beim beliebten Lichterfest. (Quelle: 3sat, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Leben am Traunsee" im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Thema: Dokureihe

Bei: 3sat

Produktionsjahr: 2018

Länge: 40 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.