oder

"Okawango, die überschwemmte Wüste" bei Arte: Wiederholung der Dokumentation im TV und online

Wo und wann Sie die Wiederholung der Dokumentation "Okawango, die überschwemmte Wüste" vom Mittwoch (28.09.2022) sehen können, ob im Fernsehen oder auch online in der Mediathek, lesen Sie hier.

Am Mittwoch (28.09.2022) gab es um 16:10 Uhr "Okawango, die überschwemmte Wüste" im TV zu sehen.
Wenn Sie die Sendung "The Flooded Desert" bei Arte verpasst haben: Werfen Sie doch mal einen Blick in die Arte-Mediathek. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung bei Arte im linearen TV wird es in nächster Zeit leider nicht geben.

"Okawango, die überschwemmte Wüste" im TV: Darum geht es in der Dokumentation

Der Okawango entspringt in Angola, fließt durch Namibia und überquert die Grenze nach Botsuana, wo er nach über 1.600 Kilometern in der Kalahari-Wüste in ein riesiges Flussdelta mündet, ohne je den Ozean zu erreichen. Inmitten des Okawango-Deltas liegt Beautiful Island, das je nach Jahreszeit und Wasserstand Lebensraum für eine Vielzahl von Tierarten ist: Dazu zählen unter anderem der Afrikanische Elefant, der Kaffernbüffel, das Flusspferd, die Hyäne oder der Große Kudu. Selbst wenn Beautiful Island komplett unter Wasser steht, bietet sich dort ein einzigartiges Naturschauspiel. Die Fluten verschlingen ganze Palmen, die überraschenderweise unter Wasser weiterwachsen. Riesige Welse, schwachelektrische Fische und Nilkrokodile suchen in einem schier endlosen Netz von Kanälen und Höhlen nach Beute. Tiefe Wassergräben, die von den Überschwemmungen herrühren, erschweren das Leben der Löwenmütter und ihrer Babys, die zwar Angst vor den Krokodilen haben, deren Hunger aber angesichts der herannahenden Herden von Zebras und Büffeln überwiegt. Ein Zebrababy wurde während der Regenzeit geboren. Es hat zwar gelernt zu rennen und hätte normalerweise die Möglichkeit, die Löwen abzuhängen, doch durch den Wasserzufluss ist das Erdreich sumpfig, was die Flucht verlangsamt und die Überlebenschancen verringert. Lilien gedeihen in den flachen Lagunen und bieten Nistplätze für Blatthühnchen, bei denen das Männchen sich alleine um den Nachwuchs kümmert. Im Wasser werden Tausende von kleinen Fischen aus den tieferen Kanälen getrieben - ideal für die Futtersuche. Und auf einer mit toten Bäumen bestandenen Freifläche jenseits des dunklen Waldes hat das Leopardenweibchen endlich einen möglichen Partner gefunden: ein großes, elegantes Männchen, das sich allerdings noch etwas ziert. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Okawango, die überschwemmte Wüste" im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Thema: Dokumentation

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2021

Länge: 45 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.