oder

"Buddhismus: Missbrauch im Namen der Erleuchtung" bei Arte verpasst?: Wiederholung der Dokumentation online und im TV

Am Dienstag (13.09.2022) lief der Dokumentation "Buddhismus: Missbrauch im Namen der Erleuchtung" im Fernsehen. Alle Informationen zur Wiederholung online in der Mediathek und im TV erfahren Sie hier.

Am Dienstag (13.09.2022) lief um 21:55 Uhr "Buddhismus: Missbrauch im Namen der Erleuchtung" im TV.
Sie haben "Bouddhisme, la loi du silence" nicht sehen können, wollen die Sendung aber unbedingt noch schauen? Schauen Sie doch mal in der Arte-Mediathek vorbei. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung bei Arte im linearen TV wird es in nächster Zeit leider nicht geben.

"Buddhismus: Missbrauch im Namen der Erleuchtung" im TV: Darum geht es in der Dokumentation

Vergewaltigungen, psychologische Manipulationen und Unterschlagung von Geldern - auch der tibetische Buddhismus wird von Skandalen erschüttert, obwohl er im Westen einen hervorragenden Ruf genießt. Am Beispiel des Schicksals eines Betroffenen, der von Kindheit an missbraucht wurde und heute nach Gerechtigkeit sucht, gibt der Dokumentarfilm einen Einblick hinter die Kulissen mancher Glaubensgemeinschaft. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Buddhismus: Missbrauch im Namen der Erleuchtung" im TV: Alle Infos auf einen Blick

Thema: Dokumentation

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2022

Länge: 90 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.