oder

"Klimasünder Industrie" bei ZDF im Stream und TV: Hier sehen Sie die Dokumentation

Heute, am 18.09.2022, gibt es die Dokumentation "Klimasünder Industrie" im TV zu sehen. Alle Infos zur heutigen Sendung, zum Live-Stream und der Wiederholung von "Schaffen Stahl, Zement und Co. die Wende?" erfahren Sie hier. Weiterhin die nächsten TV-Termine von "Klimasünder Industrie" in der Übersicht.
"Klimasünder Industrie" gibt es heute, am 18.09.2022, im TV zu sehen.
Wenn Sie die Sendung mit "Schaffen Stahl, Zement und Co. die Wende?" auf keinen Fall verpassen möchten, sollten Sie rechtzeitig bei ZDF einschalten: Los geht es um 15:45 Uhr. Wer lieber im Netz fernsieht: ZDF bietet online auch einen Livestream an.

"Klimasünder Industrie" heute im TV und Livestream mit "Schaffen Stahl, Zement und Co. die Wende?"

Noch ist er gewaltig, der Ausstoß von Klimagasen bei Stahl, Zement & Co.Und dennoch soll auch die Schwerindustrie möglichst in Rekordzeit grün werden. Wie kann das gelingen? Nahezu die Hälfte der weltweiten Treibhausgas-Emissionen stammt aus der Industrie, den größten Anteil daran hat die Schwerindustrie. Um die Klimaziele zu erreichen, müssen diese Branchen so schnell wie möglich CO2-neutral werden - eine Herkulesaufgabe. Klimaschutz ist Mohammad Safi wichtig. Er fährt mit dem Fahrrad, hat eine Solaranlage und heizt mit einer Wärmepumpe. Der Ingenieur will seinen persönlichen CO2-Ausstoß so gering wie möglich halten - möglichst unter dem deutschen Pro-Kopf-Durchschnitt von elf Tonnen im Jahr. Eine dabei noch geringe Menge im Vergleich zu Safis Arbeitgeber, dem Stahlriesen ArcelorMittal. Die deutsche Stahlindustrie stößt jedes Jahr mehr als 30 Millionen Tonnen Kohlendioxid aus. Zusammen mit der Eisen- und Zementindustrie gehört sie zu den größten Klimasündern. "Ohne eine konsequente Neuausrichtung dieser Branchen sind die Klimaziele unerreichbar, da können sich Privatverbraucher mühen, so sehr sie wollen", sagt Katja Schumacher vom Öko-Institut. Immerhin: ArcelorMittal will besser werden. Der Hersteller testet eine neue Produktionsweise, die ohne Hochöfen auskommt. So können zwei Drittel der Emissionen eingespart werden. Um sie noch weiter zu senken, muss die Anlage künftig von Erdgas auf grünen Wasserstoff umgestellt werden. Auch das Aluminiumwerk von EGA in Dubai arbeitet an der Wende. Es braucht allein so viel Strom wie ganz London. Künftig soll der nicht mehr aus einem Gaskraftwerk kommen, sondern aus dem größten Solarpark der Welt, der gerade in der Wüste entsteht. Bei Zement ist es komplizierter. Denn nicht nur bei der Produktion, auch beim Brennen wird CO2 freigesetzt. Die TU Dresden arbeitet an einer Lösung: Statt Stahl nimmt sie Carbonfasern als Bewehrung. Dadurch kann viel Beton eingespart werden. Ein erstes Haus wird gerade gebaut. Aber schaffen die ganz großen Klimasünder so die Kehrtwende? "planet e." zeigt Herausforderungen und Hoffnungsschimmer auf dem Weg zu einer grünen Schwerindustrie.

Wiederholung von "Klimasünder Industrie" "Schaffen Stahl, Zement und Co. die Wende?" online in der ZDF-Mediathek ZDF und im TV

Sie werden "Klimasünder Industrie" heute um 15:45 Uhr nicht schauen können? Hier könnte die ZDF-Mediathek nützlich sein. Hier finden Sie unzählige Fernsehsendungen nach ihrer Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. Eine Wiederholung im TV wird es bei ZDF vorerst nicht geben. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung auch online in der Mediathek vor. Doch leider gilt das nicht für alle Sendungen.

"Klimasünder Industrie" im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Datum: 18.09.2022 (Erstausstrahlung)

Bei: ZDF

Thema: "Dokumentation"

Produktionsjahr: 2022

Länge: 30 Minuten (Von 15:45 bis 16:15 Uhr)

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.