oder

"Australien" bei Arte: Wiederholung der Naturreihe online und im TV

Wann und wo Sie die Wiederholung der Naturreihe "Australien" vom Mittwoch (21.09.2022) schauen können, ob im Fernsehen oder auch digital in der Mediathek, erfahren Sie hier.

Am Mittwoch (21.09.2022) gab es um 18:30 Uhr "Australien" im Fernsehen zu sehen.
Wenn Sie die Naturreihe bei Arte nicht schauen konnten, die erste Folge der Staffel ("Die Tropen") aber noch sehen wollen: Schauen Sie doch mal in der Arte-Mediathek vorbei. Hier finden Sie unzählige Fernsehsendungen nach ihrer Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Bei Arte im klassischen TV wird es vorerst leider keine Wiederholung geben.

"Australien" im TV: Darum geht es in "Die Tropen"

Der Ostaustralstrom beeinflusst das Leben in den Tropen - zu Wasser und zu Land. Die Strömung ist essentiell für die Gesundheit vieler verschiedener Ökosysteme. Die Reise durch den Ozean beginnt am Great Barrier Reef, wo der Ostaustralstrom seinen Anfang nimmt. Der Meeresstrom wirkt wie eine Arte biologische Autobahn. Er transportiert Meeresbewohner und versorgt sie mit Nahrung. Die Dokumentation begleitet einen jungen Clownfisch auf seinem Weg zum Korallenriff. In der warmen Meeresströmung, findet er Nahrung um heranzuwachsen. Schließlich trägt sie ihn zu seinem neuen Zuhause.  Während der Clownfisch seine neue Heimat im Korallenriff bereits erreicht hat, begibt sich ein Schwarm junger Grüner Meeresschildkröten auf seine Reise durch den Ozean. Für Babyschildkröten ist der ostaustralische Strom eine schwimmende Versorgungsstation. Er transportiert eine Menge Nahrung mit sich, die die heranwachsenden Schildkröten ernährt. Auch Buckelwale kommen in die tropischen Gewässer, um hier ihre Jungen zu gebären. Die Dokumentation zeigt eine Buckelwalmutter mit ihrem Kalb.  Mithilfe des Ostaustralstroms machen die beiden sich auf ihre lange Reise von den Korallenriffen zurück zu den Nahrungsgründen im Südpolarmeer.Forscher und Wissenschaftler versuchen zu verstehen, welche Bedeutung der Ostaustralische Strom für das Leben im Meer hat.  Wie etwa der Plankton-Experte Professor Gustaaf Haellegraeff. Der Ostaustralstrom ist enorm wichtig für die Entstehung von so genanntem Phytoplankton, einem der wichtigsten Teile der ozeanischen Nahrungskette. Auf einem Forschungsboot setzen Wissenschaftler neuartige Kartierungstechniken ein, um die Wechselwirkungen zwischen Ostaustralstrom und Meeresboden zu erforschen.Auf dem Festland liegt einer der ältesten tropischen Regenwälder der Welt der Daintree Rainforest. Sein Ökosystem gedeiht seit Millionen Jahren dank einer faszinierenden Symbiose mit den Meeresalgen. Der ostaustralische Strom passiert auch Fraser Island, die größte Sandinsel der Welt. Hier haben die Meeresströmungen nicht nur ein geologisches Phänomen geschaffen, sondern auch ein weltweit einmaliges Ökosystem. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Alle Infos zu "Australien" im TV auf einen Blick

Folge: 1 / Staffel 1 ("Die Tropen")

Thema: Naturreihe

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2020

Länge: 50 Minuten

In HD: Ja

Alle Sendetermine von "Australien" im TV

Wann und wo Sie weitere Folgen von "Australien" schauen können, erfahren Sie hier:

Titel der Folge(n) Staffel Folge Datum Uhrzeit Sender Dauer
Die subtropische Zone 1 2 22.09.2022 17:50 Uhr Arte 45 Minuten

(Die Angaben zur Staffel- und zur Folgennummer werden von den jeweiligen Sendern vergeben und können von der Bezeichnung in offiziellen Episodenguides abweichen)



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.