oder

"planet e.: Angst vor der Gas-Krise" bei ZDF: Wiederholung der Reportagereihe online und im TV

Am Sonntag (25.09.2022) lief "planet e.: Angst vor der Gas-Krise" im Fernsehen. Wann und wo Sie die Reportagereihe als Wiederholung schauen können, ob nur im Fernsehen oder auch digital in der Mediathek, lesen Sie hier.

Am Sonntag (25.09.2022) wurde um 15:45 Uhr "planet e.: Angst vor der Gas-Krise" im Fernsehen ausgestrahlt.
Sie haben die Sendung bei ZDF verpasst, wollen "planet e.: Angst vor der Gas-Krise" aber definitiv noch sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die ZDF-Mediathek. Hier finden Sie unzählige Fernsehsendungen nach ihrer Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Doch leider gilt das nicht für alle Sendungen. Bei ZDF im klassischen Fernsehen wird es vorerst keine Wiederholung geben.

"planet e.: Angst vor der Gas-Krise" im TV: Darum geht es in "Wenn Heizen zum Luxus wird"

Die Gas-Krise macht vielen Angst: Die Deutschen wappnen sich für einen Winter, in dem die Heizung vielleicht kalt bleibt. Der Ansturm auf Kaminöfen, Heizlüfter und Brennholz ist riesig. In fast jedem zweiten deutschen Haushalt wird mit Gas geheizt. Doch wie lange noch und zu welchem Preis? Viele Bürger suchen nach Alternativen: Kohleöfen, Kamine, Heizlüfter - so manche aus der Mode gekommene Wärmequelle ist plötzlich wieder heiß begehrt. Vieles wird bereits knapp, für einen neuen Ofen oder Brennholz gibt es lange Wartezeiten. Und die enorme Nachfrage lässt auch hier die Preise steigen. Dr. Oliver Powalla vom BUND beobachtet diese Entwicklung mit Sorge: "Wenn man die Möglichkeit hat, einen Kachelofen wieder in Betrieb zu nehmen und noch an Kohlebriketts kommt, kann das im Einzelfall eine Lösung sein. Gleichzeitig ist es natürlich für den Klimaschutz sehr bedauerlich. Ebenso wie die vermehrte Nutzung von Brennholz - hier kann man aber zumindest schauen, ob das Holz als nachhaltig zertifiziert ist." Familie Englisch aus Michendorf bei Potsdam hat in ihrem Einfamilienhaus eine Gasheizung. Doch aus Sorge vor einem kalten Winter, hohen Preisen und einem möglichen Gasengpass haben sie sich einen Kaminofen gekauft und selbst eingebaut. "Wir hatten wirklich Glück - die Lieferzeiten betragen viele Wochen, wenn die Händler überhaupt noch Öfen auf Lager haben! Online haben wir noch einen ergattern können", berichtet Friedemann Englisch. Auch Brennholz hat die Familie bereits. Nun muss der Kaminofen nur noch von dem zuständigen Bezirksschornsteinfeger abgenommen werden. Prof. Dr. Barbara Praetorius von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin rät: "Insgesamt lohnt es sich wirklich mehr, den Verbrauch zu senken. Die Haushalte werden die letzten sein, die kein Gas mehr erhalten - aber es wird teuer. Wenn man die Raumtemperatur um ungefähr ein Grad senkt, dann hat man eine Ersparnis von sechs Prozent. Und das wird sich dann natürlich auch positiv auf der niedrigeren Energierechnung zeigen." Mit welchen Maßnahmen lässt sich also wirklich Gas sparen? Und von welchen ist eher abzuraten? Was sind die Folgen für Klima und Umwelt? "planet e." geht diesen Fragen nach und hat Menschen begleitet, die sich für den bevorstehenden Winter wappnen wollen. (Quelle: ZDF, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Alle Infos zu "planet e.: Angst vor der Gas-Krise" im TV auf einen Blick

Thema: Reportagereihe

Bei: ZDF

Produktionsjahr: 2022

Länge: 30 Minuten

In HD: Ja



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.