VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

US-Charts vom 03.06.2003

Kleiner Fisch ganz groß! Pixar wieder mit einem Chartkracher.

Fast schaut es so aus, als ob die Mäusemänner aus dem Hause Disney nur noch mit den Pixar Animationsfilmen richtige Box-Office-Hits landen könnten. Jeder Trickfilm von Pixar räumte bis jetzt an den amerikanischen Kinokassen locker über 150 Millionen Dollar ab. Toy Story 2 und Monster Inc sogar weit über 240 Millionen Dollar.
Und auch Pixar/Disneys neuster Streich "Finding Nemo" (in Deutschland ab dem 27. November) hat die Produktionkosten von 94 Mio. Dollar schon fast wieder am Startwochenende eingespielt. Geschätzte 70,6 Millionen brachte der Comedy-Trickfilm den Produzenten ein. Gerade für Disney dürfte dies ein beruhigendes Ergebnis sein. Ihr letzter klassischer Trickfilm "Der Schatzplanet" spielte bei einem Budget von 140 Millionen Dollar in den USA läppische 38 Millionen wieder ein und ist damit ein ziemlich großer Flop für Disney. Lediglich "Lilo & Stitch" konnte mit 145 Millionen Dollar US-Ergebis überzeugen.

Abwärts ging es für die Jim Carrey Komödie "Bruce Almighty". Carrey muss sich mit dem zweiten Platz und einem Ergebnis von 35,6 Millionen Dollar begnügen. Der Verlust der Spitzenposition dürfte Jim aber nicht viel ausmachen, spielte die Komödie doch nach nur zwei Wochen schon über 135 Millionen Dollar ein! Zweiter Neueinsteiger ist der Actionfilm "The Italian Job" mit geschätzten 19,3 Millionen Dollar. Nach dem Flop "A Man Apart" mit Vin Diesel ist dieses Ergebnis für Regisseur F. Gary Gray wohl Balsam für die Seele. Zwar ist der Film damit kein richtiger Abräumer, aber das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. In den Hauptrollen sind Mark Wahlberg und Edward Norton zu bewundern.

"Matrix Reloaded" rutschte schon in der dritten Woche auf den vierten Platz. Bei einem Wochenend-Einspielergebnis von 15 Millionen Dollar, kommt die Fortsetzung nun auf insgesamt 232,1 Mio. US-Dollar. Nach einigen Bruchlandungen kann Eddie Murphy mit seiner neuen Komödie "Daddy Day Care" wieder einen Hit verbuchen. Mit 6,8 Millionen Dollar ist der Film auf den fünften Platz der Kinocharts. Ingesamt konnte der Streifen nun 82 Millionen Dollar einspielen.

06 – X-Men 2 5,03 Mio. (insgesamt 199,3 Mio. Dollar)
07 – Wrong Turn 5,01 Mio. (insgesamt 5,0 Mio. Dollar)
08 – The In-Lawa 3,67 Mio. (insgesamt 14,4 Mio. Dollar)
09 – Down With Love 1,57 Mio. (insgesamt 17,2 Mio. Dollar)
10 – The Lizzie Mcguire Movie 1,02 Mio. (insgesamt 39,2 Mio. Dollar)

Vorläufige Einspielergebnisse USA.
Freitag, Samstag & geschätztes Ergebnis für Sonntag



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.