Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Brooke Johnston (Miss UK) gegen die grausame...gras
Brooke Johnston (Miss UK) gegen die grausame 'Delikatesse' Foie gras
© www.stop-foie-gras.peta.de © PETA

Kate Winslet setzt sich mit PETA gegen Stopfleber ein

PETA verschickt neues Video mit preisgekrönter Schauspielerin als Sprecherin an exklusive Kaufhäuser in aller Welt

(Pressemitteilung) Oscar-Preisträgerin Kate Winslet ist Sprecherin des brandneuen Videos der Tierrechtsorganisation PETA USA. Thema: die Qualen der Enten und Gänse, die zur Produktion von Stopfleber (Foie gras) gezüchtet und getötet werden.

In einem dringenden Appell, den Verkauf des grausam produzierten Produkts einzustellen, lässt die Tierrechtsorganisation das neue Video den exklusivsten Kaufhäusern der Welt zukommen, wie dem KaDeWe in Berlin, Galeries Lafayette in Paris und Harrods in London.

Foie gras wird in manchen Restaurants und Geschäften als teure ‚Delikatesse‘ angeboten, doch niemand zahlt einen höheren Preis für Foie gras als die Enten und Gänse, die hierfür misshandelt und getötet werden“, so Kate Winslet im PETA-Video. Bei der Produktion von Foie gras, französisch „Fettleber“, stoßen Arbeiter den Vögeln mehrmals täglich ein langes Rohr in den Hals und pumpen den Tieren täglich etwa 1 Kilogramm Getreide und Fett in den Magen. Auf den Menschen übertragen würde dies bedeuten, etwa 20 Kilogramm Nudeln essen zu müssen. Durch das Zwangsstopfen schwillt die Leber der Vögel auf das bis zu 10-fache ihrer normalen Größe an. Die Tiere werden krank und können sich nicht mehr bewegen. Autopsien von zwangsernährten Enten und Gänsen zeigen, dass die Vögel an schweren inneren Blutungen, Pilz- und Bakterienerkrankungen sowie an hepatischer Enzephalopathie litten, einer durch Leberversagen verursachten Gehirnerkrankung.

Die Produktion von Foie Gras ist bereits in 15 Ländern verboten – auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zahlreiche Prominente, von Starkoch Wolfgang Puck, über Autorin Charlotte Link und Formel 1-Rennfahrer Adrian Sutil bis hin zu Papst Benedikt, sprechen sich gegen die grausame Foie gras-Produktion aus. Prinz Charles hat Stopfleber von allen königlichen Speiseplänen gestrichen. Mit ihrem Einsatz gegen Foie gras schließt sich Kate Winslet Roger Moore alias James Bond und Formel 1-Erbin Tamara Ecclestone an, die sich gemeinsam mit PETA für ein Verbot engagieren. Kate Winslet beendet das Video mit den Worten: „Bitte helfen auch Sie, der grausamen Misshandlung von Enten und Gänsen ein Ende zu bereiten und versprechen Sie, niemals Foie gras zu essen!“

Weitere Informationen unter www.stop-foie-gras.peta.de



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.