Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Die lebenslustige Melody (EVAN RACHEL WOOD) möchte...kann'
Die lebenslustige Melody (EVAN RACHEL WOOD) möchte die Frau eines „Genies“ werden. / 'Whatever Works - Liebe sich wer kann'
© Senator Film

Die erste Nacktszene:

Evan Rachel Wood bat Kate Winslet um Rat

Als Schauspielerin Evan Rachel Wood vor ihrer ersten Nacktszene stand, bat sie ihren Co-Star Kate Winslet um Hilfe.

Von Frau zu Frau: US-Aktrice Evan Rachel Wood (22) hat zugegeben, dass sie Schauspielerin Kate Winslet (34) um Rat fragte, bevor sie die erste Nacktszene ihrer Karriere drehte. Die Amerikanerin ("The Wrestler") und die britische Oscar-Preisträgerin ("Titanic) sind Co-Stars in der aufkommenden 'HBO'-Miniserie "Mildred Pierce" und haben kürzlich in New York zusammen gedreht, wo Regisseur Todd Haynes den Joan-Crawford-Film von 1945 für den Bildschirm adaptiert. Winslet hat die Titelrolle als alleinstehende Mutter, die entscheidet, ein Restaurant zu eröffnen, und damit Streit mit ihrer ältesten Tochter Veda auslöst, die von Wood verkörpert wird. Obwohl Wood seit ihrer Kindheit durchgehend gearbeitet hat, hatte sie bislang noch nie auf der Leinwand die Hüllen fallen gelassen. Sie entschied, ihre erfahrenere Kollegin um Hilfe zu bitten, verriet sie nun. "Ich hatte meine erste volle Nacktszene", erzählte die junge Schöne der britischen Ausgabe des 'Elle'-Magazins. "Ich war recht nervös deswegen und Kate schaute mich an und und sagte: 'In Ordnung, hör mir zu. Ich habe alles gemacht, in Ordnung. Und eines Tages wirst du hierauf zurückblicken und du wirst so froh sein, es getan zu haben. Und es wird großartig sein, tu es einfach. OK?' Ich konnte nicht wirklich nein sagen." Winslet, die für ihren Auftritt in "Zeiten des Aufruhrs", dem Film ihres Exmannes Sam Mendes, einen Oscar gewann, war schon mehrmals nackt auf der Leinwand zu sehen, darunter oben ohne in "Titanic", "Herzen in Aufruhr" und "Der Vorleser". Wood mag von ihrer älteren Kollegin Rat bekommen haben, doch war es die jüngere Aktrice, die die meiste Aufmerksamkeit auf sich zog, während sie das "emotional mitnehmende" 'Mildred Pierce' filmten. "Ich fange jetzt an, Fans zu bekommen", erklärte sie. "Es ist komisch. Ich war am Set und dort waren all diese Mädchen auf dem Bürgersteig aufgereiht und ich dachte, sie wären alle wegen Kate dort, und sie alle riefen zur selben Zeit: 'Evan Rachel Wood, wir lieben dich!'. Und ich wusste nicht, was ich sagen sollte, daher sagte ich einfach: 'Ich liebe euch auch!' Ich war so schüchtern - das war mir noch nie zuvor passiert." Zu Kate Winslet und Evan Rachel Wood gesellen sich in der Serie auch Schauspielgrößen wie Guy Pearce und Melissa Leo.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.