Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Vive la Provence - Ein Jahr in Espigoule (1999)

Les 4 Saisons d'Espigoule

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Espigoule, das ist ein kleines verträumtes Dorf irgendwo inmitten der idyllischen Hügel der Provence. Espigoule, das ist auch die Heimat von Regisseur Christian Philibert, der den Bewohnern des Dorfes über Jahre mit seiner Kamera gefolgt ist. Zentrum der Ereignisse ist die Dorfkneipe, in der
sich alle treffen: ein verkannter Poet, der selbst während der Fußballübertragung seine Gedichte vorträgt, ein Landschaftsmaler, der seine Farben aus der Erde von Espigoule mischt, ein langhaariger Imker, der magischen Honig herstellt, ein Zahnarzt, der die Gebisse seiner Patienten auch am Cafétisch untersucht....

Sie und einer Reihe anderer farbig-skurriler Charaktere begleitet der Film durch die Höhepunkte eines Jahres: das Dorffest mit dem Haseneintopf-Kochwettbewerb, das weihnachtliche Lottospiel in der Gemeindehalle, eine merkwürdige Silvesterparty, David gegen Goliath beim Kommunalwahlkampf und last but not least das unvergeßliche Ziegenbockrennen. Die Leute von Espigoule haben sich an die Kamera gewöhnt und gehen souverän mit ihr um. Sie wenden sich mit ihren Ansichten an sie, nutzen sie zur Selbstdarstellung - oder ignorieren sie einfach...


Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 1999
Genre: Dokumentarspiel
Länge: 97 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 13.07.2000
Regie: Christian Philibert
Verleih: Kairos Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.