Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kaddisch (1997)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Kaddisch" ist Dokumentarfilm und Essay zugleich. Ein Film über die Räume und Zeiten des Erinnerns und Vergessens, über die Sehnsucht zu wissen und zu leben.
Erzählt wird die Geschichte einer jungen Frau, die in Europa den Spuren ihres verstorbenen Vaters nachgeht:
Nach dem Tod von Hannahs Vater Gyuri Ganzfried, einem Auschwitz-Überlebenden, versammelt sich ihre Familie zur "Schiwa", einer Erzähltradition im Anschluss an den "Kaddisch" - dem jüdischen Gebet, das besonders von Kindern für ihre verstorbene Eltern gesprochen wird. Zutiefst beeindruckt von den Erinnerungen an ihren Vaters, zeichnet Hannah ein Bild aus den Fragmenten nach, die sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten werden.
Im Herbst 1993, während den Vorbereitungen zum Film, starb Gyuri, dem die Filmemacher Hans Stürm und Beatrice Michel mit dieser bruchstückhaften Erzählung gedenken wollen.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz
Jahr: 1997
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 27.01.2000
Regie: Hans Stürm, Beatrice Michel
Darsteller: Serena Wey, Bács Ferenc
Verleih: Subiaco




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.