VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Waking Life

Waking Life (2001)

Dieser Streifen war für den "Oscar" als "Bester Animationsfilm" nominiert. Als technisches Experiment ist der mit echten Darstellern, die dann "übermalt" wurden, gedrehte Film gelungen. Inhaltlich allerdings langweilen die endlosen Dialoge...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Mann, ich hatte letzte Nacht einen total abgefahrenen Traum..." - Was, wenn du nicht mehr aus deinem Traum erwachst? Was, wenn sich dein Traum als Realität herausstellen sollte? Oder die Realität als Traum?
"Waking Life" ist die Geschichte eines jungen Mannes, der erkennen muss, dass er in seinem Traum gefangen ist. Immer wieder wacht er auf, nur um festzustellen, dass er noch lange nicht in der Realität angekommen ist. Er sucht Rat bei Freunden wie Fremden, die komplizierte philosophische Theorien entwickeln oder einfachste Alltagsweisheiten von sich geben. Und zwischendurch entschwebt er in die Lüfte...
Der Wachtraum wird durch passende Bilder suggeriert: Zuerst auf Digital-Video gedreht, mit Wiley Wiggins in der Hauptrolle und Gastauftritten von Ethan Hawke, Julie Delpy und Steven Soderbergh, wurde der Film durch ein Rotoskopie-Verfahren am Computer digital verfremdet: Die Aufnahmen wurden "übermalt", die Darsteller zu Comicfiguren - und die Dingwelt verflüssigt sich, wie das nur in Träumen geschieht.

Bildergalerie zum Film

Waking LifeWaking LifeWaking LifeWaking LifeWaking LifeWaking Life

FilmkritikKritik anzeigen

Linklaters neues Werk ist ein Experimentalfilm auf mehreren Ebenen. Zum einen revolutioniert er mit einem völlig neuen Verfahren das Genre des Animationsfilms. Bei "Waking Life" handelt es sich nämlich nicht um ein vollständig gezeichnetes Werk, sondern um eine graphisch bearbeitete Version mit realen Schauspielern gefilmter Szenen. Neben diesem formalen Experiment, das mit seinen [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2001
Genre: Animation
Länge: 100 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 04.07.2002
Regie: Richard Linklater
Darsteller: Kim Krizan, Charles Gunning, Ethan Hawke
Verleih: 20th Century Fox, Capelight Pictures

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.