Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
'Erotic Tales' - 'Gallery'
'Erotic Tales' - 'Gallery'
© Ziegler Film GmbH & Co. KG

Erotic Tales (2008)

Mit DIE PASSAGE beendet Jos Stelling seine Triologie der EROTIC TALES.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Stilistisch sind alle drei Filme (DER WERTESAAL, DIE TANKSTELLE, DIE PASSAGE) eng miteinander verbunden. Jedes Werk kommt ohne Dialog aus, jeder Film erzählt eine sexuellen Phantasie, die an einem öffentlichen Ort ausgelebt wird und die jedes Mal demselben bemitleidenswerten Charakter – dem wunderbaren belgischen Schauspieler Gene Bervoets – widerfährt. In DIE PASSAGE wird diesmal unser Held zum Objekt der Begierde einer wunderbaren jungen Frau. Als sie beginnt, sich langsam auszuziehen und auf ihn zuzukommen, nimmt die Geschichte ihren ganz eigenen Lauf…

HOTEL PARADISE: Eine attraktive junge Frau in der Blüte ihrer Jahre erwacht mit einem fürchterlichen Kater. Zu ihrer Überraschung findet sie sich in einem Hotelzimmer wieder. An den Händen gefesselt liegt sie in einem Bett mit einem nackten Mann. Damit nicht genug des Schreckens. An diesem Tag soll sie heiraten. Und die Krönung der Geschichte – der Mann neben ihr ist ein Fremder. Die Hochzeitsgäste sollen in der nächsten halben Stunde eintreffen. Der Haken an der Sache? Das ist eine Mafia-Hochzeit... Die Braut, nur mit einem hauchdünnen Nichts bekleidet, kann sich von ihrer Fessel befreien und rafft soviel wie möglich von ihrer Aussteuer zusammen. Derweil erwacht ihr gutaussehender Bettnachbar langsam und gibt ihr nur den guten Rat, die Stadt so schnell wie möglich zu verlassen. Aber wer ist dieser Typ?

Manhattan trister Alltag, jeden Tag, jede Woche und jeden Monat. Bobs Leben ist mittlerweile ziemlich langweilig geworden. Vielleicht hat sein Therapeut wirklich recht, und er sollte eine Kontaktanzeige aufgeben, um jemanden kennen zulernen. Jemand wie ANGELA. Denn schließlich befinden wir uns hier in New York hier ist alles möglich, alles ist erlaubt .

Bildergalerie zum Film

'Erotic Tales' - 'Hotel Paradise' Vincent d'Onofrio /...ssell'Erotic Tales' - 'Angela' Valerie Gaffner / Victor Argo

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Großbritannien, Deutschland, USA, Niederlande
Jahr: 2008
Genre: Erotik, Kurzfilm-Compilation
Länge: 85 Minuten
Kinostart: Unbekannt
Regie: Amos Kollek, Jos Stelling, Nicolas Roeg
Darsteller: Victor Argo, Austin Pendleton, Theresa Russell
Verleih: W-Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.