VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino

Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino (2003)

Ein Wiedersehen mit der legendären TV-Serie aus den 60er-Jahren: Dank trickreicher Umschnitte gelang es, aus dem Original-Serienmaterial eine durchgehende Spielfilmhanldung zu basteln...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Für den "Producer´s Cut" der von der damaligen Bavaria Atelier GmbH produzierten siebenteiligen Serie haben Reichenberger und sein Team aus den Episoden durch Szenenauswahl, Kürzungen und trickreiche Umstellungen eine durchgehende, abgeschlossene Spielfilmhandlung komponiert, die sich werktreu an den roten Faden der Originalstory hält. Lediglich an dramaturgischen Scharnierstellen wurden Kurznachrichten der "Sternenschau" mit Elke Heidenreich als Nachrichtenoffizier Helma Krap eingeführt.
Das Design der "Sternenschau" wurde auf digitalem Weg aus der Originalserie entnommen. Elke Heidenreich hält sich in Maske, Kostüm und Auftritt streng an den Gestus der Vorlage."Orion"-Commander Cliff Allister McLane (Dietmar Schönherr), galaktischer Kriegsheld und unangepaßter Draufgänger im Dienste der Weltregierung, wird mit seiner Crew zur Raumpatrouille strafversetzt. Obendrein stellt ihm Oberst Villa (Friedrich Joloff), Chef des Galaktischen Sicherheitsdienstes, die attraktive Agentin Tamara Jagellovsk (Eva Pflug) als "Aufpasserin" zur Seite.
Vom ersten Patrouillenflug an kommt es zwischen den beiden Orion-Offizieren zu heftigen Zwistigkeiten. Tamara treibt Cliff mit ihren Alpha-Orders zur Verzweiflung.
Als unbekannte Wesen aus dem All, genannt Frogs (Feindliche Raumschiffe Ohne Galaktische Seriennummer), die Erde angreifen und die Weltregierung sich darbei in Kompetenzgerangel verzettelt, liegt das Schicksal der Menschheit in den Händen von Cliff und Tamara sowie ihrer "Orion"-Kollegen Mario de Monti (Wolfgang Völz), Hasso Sigbjörnson (Claus Holm), Atan Shubashi (F.G. Beckhaus) und Helga Legrelle (Ursula Lillig).
Eine von Exoterristen auf Erdkurs gelenkte Supernova wird unter Aufgabe der "Orion" in letzter Minute zerstört. Die nächste Angriffswelle der Frogs jedoch erfolgt mit Unterstützung irdischer Revolutionäre...

Bildergalerie zum Film

Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins KinoRaumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino

FilmkritikKritik anzeigen

Galaktisches Bügeleisen Aus sieben mach eins: Der schnelle Raumkreuzer Orion hebt jetzt auch auf der Leinwand ab - mit Elke Heidenreich als Neuzugang und holpriger Dramaturgie. "Raumpatrouille Orion - Rücksturz ins Kino", ein ziemlich überflüssiger Zusammenschnitt der siebenteiligen deutschen Science-Fiction-Serie aus den 60er-Jahren, soll die Fans des Kultobjekts ab dem [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2003
Genre: Kurzfilm-Compilation
Länge: 92 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 24.07.2003
Regie: Theo Mezger, Dr. Michael Braun
Darsteller: Benno Sterzenbach, Ben Becker, Friedrich Joloff

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.