Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Im Spessart sind die Geister los
Im Spessart sind die Geister los
© Edel Germany

Im Spessart sind die Geister los (2010)

Witwer Ralf und seine Kinder Niko und Miriam wollen mit dem Gasthaus im Spessart ein neues Leben beginnen. Doch in der "Mühlenschänke", so muss auch Kellnerin Valerie feststellen, treiben drei Geister ihr Unwesen, die Ralf &. Co. vertreiben wollen. Das Blatt wendet sich, als die Kinder die Geister entdecken und sich mit ihnen verbünden.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 8 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Aus der Perspektive des 12-jährigen Niko erleben wir, wie sein Vater Ralf nach dem Tod seiner Frau versucht, ein neues Leben zu beginnen. Ralf will sich mit dem "Gasthaus im Spessart" selbstständig machen. Gemeinsam mit seinen Kindern Niko (12) und Miriam (15) will er in dem Gebäude arbeiten und wohnen. Dass das Haus ziemlich heruntergekommen ist, schreckt ihn nicht, zu mehr hat ihr Erspartes nicht gereicht und harte Arbeit hat ihn noch nie geschreckt.

Doch was sie nicht wissen; in den Gewölben des Kellers wurden vor 300 Jahren Räuberhauptmann Karl Bückler und seine Spießgesellen bei lebendigen Leib eingemauert. (Weil ihre Taten so schrecklich waren, dass der Strang als "zu human" für sie empfunden wurde). Ihre Seelen irren seitdem als Geister durch das Haus. Dabei haben sie es sich gut eingerichtet und feiern permanent eine richtige "Räubersause". Klar, dass da Familie Dienert stört. Und so versuchen die Geister, die Dienerts zu verscheuchen. Und so wird der Eröffnungsabend ein Fiasko – allerdings auch für die Räuber, denn die Dienerts können ihren Kredit nicht mehr abbezahlen, es droht die Zwangsversteigerung. Und es gibt schon einen Interessenten, der das Gebäude komplett abreißen möchte. Hugo von Hohenfels, er betreibt in unmittelbarer Nachbarschaft Schloß Hohenfels, ein Eventrestaurant und will sich natürlich die unliebsame Konkurrenz vom Halse schaffen will.

Da entdecken die Kinder die Geister und machen ihnen klar, dass sie nur gemeinsam das Gasthaus retten können und so machen sich Geister und Pulvers zusammen ans Werk. Und obwohl es ihnen gelingt, das Restaurant zum Laufen zu bringen, scheint es zu spät. Dann müssen sie wohl gemeinsam den Interessenten verschrecken…

Doch das ist nicht so einfach, da Niko sich gegen Hannah die Tochter von Hugo behaupten muss, Räuberhauptmann Karl und seine Spießgesellen untereinander uneins sind, und Karl sich auch noch in Miriam verliebt. Und dann muss noch der Räuberschatz gefunden werden. Gottseidank behält Niko den Überblick…

Bildergalerie zum Film

Im Spessart sind die Geister los - Doch dann hat...ee...Im Spessart sind die Geister los - Der Legende nach...en...Im Spessart sind die Geister los - Als Ralf (Pasquale...aben.Im Spessart sind die Geister los - Der arrogante...en...Im Spessart sind die Geister los - Noch ahnen Ralf...en...Im Spessart sind die Geister los - Nach dem Tode...rt...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2010
Länge: 92 Minuten
FSK: 6
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Holger Haase
Darsteller: Andreas Schmidt, Pasquale Aleardi, Thomas Heinze




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.