Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Bis nichts mehr bleibt
Bis nichts mehr bleibt
© Ascot

Bis nichts mehr bleibt (2010)

Der Familienvater Frank und seine Frau Gine lassen sich als Mitglieder bei Scientology anwerben. Nach einiger Zeit spürt Frank den unheilvollen Einfluss, ihm gelingt der Ausstieg. Doch nun beginnt ein erbitterter Kampf um seine Familie.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Architekturstudent Frank jobbt als Taxifahrer und hat mit seiner Freundin Gine eine kleine Tochter. Die Versprechungen von Scientologen, sein Selbstbewusstsein und seine Durchsetzungskraft zu verbessern, locken den jungen Mann an. Er besucht Kurse und nimmt auch Gine mit zu der Sekte. Die anfangs skeptische Gine ist bald überzeugte Scientologin, sie steigt schnell auf und setzt ihre ganze Kraft und ihr Geld ein. Als das auch Auswirkungen auf Sarah hat, wird es Frank zuviel. Er versucht, Abstand zu bekommen, wird aber unter heftigen psychischen Druck gesetzt. Auch von Gine, die nicht bereit ist, sich von Scientology zu trennen. Hilflos muss Frank mitansehen, wie Gine sich immer stärker verstrickt und Sarah von ihm entfremdet, bis er sie schließlich ganz zu verlieren droht ... (Quelle: http://www.teamworx.de)

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2010
Genre: Drama
Länge: 90 Minuten
FSK: 12
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Nikolaus Stein von Kamienski
Darsteller: Suzanne von Borsody, Nina Kunzendorf, Kai Wiesinger
Verleih: Ascot




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.