Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Das Ende des Regenbogens
Das Ende des Regenbogens
© Salzgeber & Co

Das Ende des Regenbogens (1979)

West-Berlin, Ende der 1970er Jahre. Stricher Jimmi, 17 Jahre alt, lebt auf der Straße. Er befindet sich weit von jenen Spielregeln entfernt, nach denen bürgerliches Leben funktioniert. Verspielt, verwirrend natürlich, naiv und androgyn bezaubert Jimmi mit einer sinnlichen und auch erotischen Ausstrahlung.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sein ambivalentes Wesen fasziniert Männer und Frauen: er ist dynamisch, aggressiv und unberechenbar, liebenswert und gefährlich, hilflos und explosiv.

Jimmi lebt in den Tag hinein, kennt keine Regel- und Planmäßigkeit und befindet sich im Wechselbad der Gefühle; sein Liebesbedürfnis ist zu umfassend, als daß es erfüllt werden könnte. Manchmal redet er davon, Arbeit zu suchen, doch ganz ernst zu nehmen sind diese Anwandlungen nicht, denn in seinem ziellosen Leben ist alles dem Zufall überlassen. Eines Tages nimmt sich ein Student seiner an, dessen Wohngemeinschaft gewährt Asyl, und es sieht aus, als ob Jimmi, kaum des Lesens und Schreibens mächtig, in ein geregeltes Leben findet. Doch bald schon durchstreift er wieder mit der robusten Eleganz eines Raubtiers sein Revier, die nächtlichen Straßen, Parkplätze, Pinten und Diskotheken Berlins. Er hat sich für seine kriminelle Freiheit entschieden...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1979
Genre: Drama
Länge: 107 Minuten
FSK: 12
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Uwe Frießner
Darsteller: Udo Samel, Thomas Kufahl, Heinz Hoenig
Verleih: Basis-Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.