Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Das Glück der Anderen

Das Glück der Anderen (2008)

Der Film "Das Glück der Anderen" beschäftigt sich mit der ewigen Jagd des Menschen nach dem seelischen Zustand des GlücklichseinsUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Glücklich zu sein - und das in jeder Sekunde ihres Lebens – ist das erklärte Ziel der menschlichen Existenz. Welch verschiedenartige Wege dabei von ihr beschritten werden, um dieses "Gefühl der unbeschreibbaren Freude" für einige kurze Momente lang einzufangen und es spüren zu können, zeigt dieser Film. Anhand einer Vielzahl von bunten Portraits und Interviews mit erfolgreichen Menschen nimmt er das Phänomen "Glücklichsein" kritisch unter die Lupe. Erfolgreich ist der, der an einem seiner Ziele angekommen ist. Dabei macht es keinen Unterschied, ob sich jemand ein ansehnliches Vermögen geschaffen oder zur stillen Meditation in ein Zen-Kloster zurückgezogen hat. "Lebenskünstler" aus allen sozialen Lagern – vom Straßenmusikanten bis zum Millionär - kommen zu Wort und plaudern munter über ihren persönlichen Weg und über die Kunst, auch inmitten einer angepassten und konditionierten Gesellschaft ein absolut persönlich authentisches Leben zu führen. Den Filmemachern liegt aber auch eine Tiefenschau hinter die Fassade des Erfolges am Herzen. Ängste, Sehnsüchte, Niederlagen und Enttäuschungen sind Teil eines jeden Menschenlebens. Auch ihnen wird genügend Platz in den Gesprächen eingeräumt. Und last but not least kommen auch die so genannten Experten wie Erfolgstrainer, Philosophen, Psychologen, Buchautoren, Gelehrte und Weise zu Wort.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Österreich
Jahr: 2008
Genre: Dokumentation
Länge: 88 Minuten
FSK: 0
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Verleih: Ascot

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.