Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Die Nagelprobe

Die Nagelprobe (2010)

Niemals hätte die junge Archäologin Nina gedacht, dass der Fund eines mittelalterlichen Objekts in einem Ried in der Obwaldner Gemeinde Giswil ihr Leben dermassen auf den Kopf stellt.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Und nicht im Traum hätten sechshundert Jahre zuvor der Baggel-Rot, der BichelBotsch, der Buggel-Wyyss, der Brandi-Guchs und der Mattli-Latz daran gedacht, dass es so enden würde, als sie damals, zu Torenbergs Zeit, in einer stürmischen Karfreitagsnacht auszogen, Obwaldens Ehre zu retten und die Entlebucher das Fürchten zu lehren.

"Die Nagelprobe" – ein Film, der das Gegenwärtige mit dem Vergangenen, das Reale mit dem Sagenhaften und die Wissenschaft mit metaphysischem Spuk verbindet – ist ein rauschhafter, temporeicher und phantasievoller Bilderbogen um ein Artefakt, das zu einer uralten, fluchbeladenen Legende führt. Und ohne es zu ahnen, wird Nina selber zum Teil dieser Geschichte; ihrer eigenen Intuition folgend stösst sie immer weiter vor in ein archaisches Geschehen in einer uralten Zeit, ein Geschehen, das seinen Abschluss offenbar noch nicht gefunden hat.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz
Jahr: 2010
Genre: Drama
Länge: 100 Minuten
Kinostart: Unbekannt
Regie: Luke Gasser
Darsteller: Beppi Baggenstos, Gerhard Halter, Franziskus Abgottspon

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.