Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
'Aladins Wunderlampe'
'Aladins Wunderlampe'
© Progress Film

Aladins Wunderlampe (1966)

Volshebnaya lampa Aladdina

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Aladin wagt es, der Tochter des Sultans von Bagdad, Prinzessin Budur, ins Gesicht zu blicken. Nun droht ihm die Todesstrafe. In letzter Sekunde wird Aladin jedoch von einem bösen Zauberer gerettet, da er ausersehen ist, diesem eine Wunderlampe zu beschaffen, die seinem Besitzer die Macht über den allmächtigen Geist in der Lampe sichert. Aufgrund einer Unachtsamkeit des Zauberers kommt allerdings Aladin in den Besitz des unansehnlich Lichtspenders. Als dieser schließlich unabsichtlich an der Lampe reibt, erscheint ihm plötzlich der Dschinn - jeder wundersame Bewohner des Kupfergefäßes. Schnell freuden sich beide an. Aladin kann fortan auf die Hilfe des Dschinns vertrauen, der ihm gegen habgierige Feinde und bei seinem Bemühen, die Gunst der Prinzessin zu erwerben, dienlich ist.

Bildergalerie zum Film

Dodo Tschogowadse, Boris Bystrow - 'Aladins Wunderlampe'Otar Koberidse, Dodo Tschogowadse - 'Aladins Wunderlampe'Otar Koberidse - 'Aladins Wunderlampe'Boris Bystrow - 'Aladins Wunderlampe'Dodo Tschogowadse - 'Aladins Wunderlampe'

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: UdSSR
Jahr: 1966
Genre: Fantasy, Märchen
Länge: 70 Minuten
FSK: 0
Kinostart: Unbekannt
Regie: Boris Rytsarev
Darsteller: Andrei Fajt, Boris Bystrov, Dodo Chogovadze
Verleih: Progress Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.