Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Wellen (2004)

Eine Liebesgeschichte nach dem gleichnamigen Roman von Eduard von Keyserling.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Sommer 1913: Die Familie von Buttlär verbringt die großen Ferien in Ahlow, einem Fischerdorf an der Ostsee. Die Kinder - die Töchter Lolo und Nini sowie der Sohn Wedig - haben von Anfang an ein reges Interesse an der Frau, die in einem Fischerhäuschen am Strand lebt und über die Mutter und Großmutter nur in Englisch sprechen, damit die Kinder nichts verstehen. Alice von Köhnke-Jasky hat ihren 30 Jahre alten Mann verlassen, um mit dem Maler Til Knop durchzubrennen. Dieser Skandal ist das Gesprächsthema Nummer eins. Die Kinder lockt nicht nur das Verbotene, sondern auch Alices außergewöhnliche Schönheit und die Vorstellung entfesselter Leidenschaft. Alice hingegen leidet darunter, dass sie für die Männer etwas Besonderes darstellt, ohne dass dieses ihrem Leben Sinn geben würde. Schon bald engt sie die isolierte Existenz mit Til in der Fischerhütte ein. Lolo sucht die Begegnung mit Alice und schwärmt für die Gräfin, die für sie all das verkörpert, was sie selbst begehrt. Mit ihrem Verlobten Leutnant Carl von Gonthard verbindet Lolo hingegen nicht das ersehnte große Gefühl. Als Carl, der den Reizen der Gräfin erliegt, eine leidenschaftliche Liebesnacht mit Alice verbringt, nimmt das Unheil seinen Lauf...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2004
Genre: Drama
Länge: 90 Minuten
FSK: 12
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Vivian Naefe
Darsteller: Heribert Sasse, Friederike Wagner, Marie Bäumer




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.