Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ganovenehre (1966)

A Scoundrel's Honour

Nach drei Jahren Zuchthaus kommt Orje zu seiner Frau Nelly zurück, die mit ihrer Chefin Olga den Massagesalon "Venus von Milo" führt. Orje übernimmt diverse Aufgaben in einer Zuhälterorganisation, was nicht allzu lange gut geht...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Berlin in den "Goldenen zwanziger Jahren": Artisten-Orje eilt nach drei Jahren Gefängnis in die Arme seiner Braut Nelly, die in einem "Massagesalon" arbeitet. Orje wird vom Vorsitzenden des "Sparvereins Biene", einer Zuhälter-Schutzorganisation, als Mitglied aufgenommen. Soviel Müßiggang ist er nicht gewohnt, und so fällt Orje den Verführungskünsten der properen Olga, Nellys Chefin, zum Opfer. Die Komplikationen bleiben nicht aus. Ein "Ehrengericht" tagt und Olga und Nelly werden aus dem Verein ausgestoßen. Orje nimmt jedoch Partei für die Damen, und so beschließen die anderen Herren, schleunigst seine Liquidierung in die Wege zu leiten.

Bildergalerie zum Film

GanovenehreGanovenehreGanovenehre

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1966
Genre: Komödie
Länge: 135 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 14.04.1966
Regie: Wolfgang Staudte
Darsteller: Karin Baal, Gert Haucke, Mario Adorf
Verleih: Kinowelt




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.