Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Der Mann, von dem man spricht
Der Mann, von dem man spricht
© KNM Home Entertainment GmbH

Der Mann, von dem man spricht (1937)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Student Toni Mathis versäumt zum dritten Mal sein Examen, da er es vorzieht, mit einem Bekannten ein Dampfbad zu besuchen. Die Folge: Toni fliegt von der Universität und steht nun vor dem Problem, die schlechte Nachricht seinem Onkel beichten zu müssen. Dieser hat Tonis Studium finanziert und setzt große Stücke auf ihn. Umso größer ist die Enttäuschung, als die von Toni gemeinsam mit seinem Diener Hassler inszenierte Verschleierungstaktik auffliegt. Um ihn doch noch in geordnete Verhältnisse zu bringen, ordnet der Onkel die Heirat mit einer strohdummen höheren Tochter an. Doch da ist noch Bianca, die bildhübsche Tochter des Zirkusdirektors Zaratti, auf die Toni auf Auge geworfen hat. Auf der Flucht vor der ungeliebten Heiratskandidatin und im Kampf um Bianca, die eigentlich einen Löwenbändiger heiraten soll, kommt es schließlich zu einen aufregenden Finale in einem Löwenkäfig...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Österreich
Jahr: 1937
Genre: Komödie
Länge: 90 Minuten
FSK: 6
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: E.W. Emo
Darsteller: Richard Tomaselli, Otto Storm, Hans Moser




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.