Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Der Schatz (1923)

Das Stummfilmjuwel und Regiedebüt von Georg Wilhelm Pabst gilt als das letzte große Werk des deutschen Filmexpressionismus. 1999 wurde das Bildmaterial aufwändig rekonstruiert und die wunderschöne Originalmusik neu eingespielt. Die großzügig ausgestattete Arthaus Premium Edition enthält neben einem umfangreichen Booklet zahlreiche Extras, darunter eine Dokumentation über die Rekonstruktionsarbeiten und ein exklusives Interview mit dem Dirigenten Frank Strobel!User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Meister Hofer lebt mit seiner Familie und dem Gesellen Svetelenz in einer alten Glockengießerei in Slowenien. Einem Gerücht zufolge sollen die Türken bei ihrer Invasion 1683 einen Schatz in den Gemäuern des alten Hauses versteckt haben. Um die Zuneigung von Hofers Tochter zu gewinnen, setzt Svetelenz alles daran, die versteckten Kostbarkeiten zu finden. Doch das schöne Mädchen hat sein Herz bereits an den jungen Goldschmied Arno verloren. Eifersucht entbrennt in dem Gesellen und als er mit Arnos Hilfe den Schatz findet, versucht er, seinen Nebenbuhler auszuspielen ...

Bildergalerie zum Film

Der SchatzDer SchatzDer SchatzDer SchatzDer SchatzDer Schatz

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1923
Genre: Stummfilm
Länge: 80 Minuten
FSK: 12
Regie: Georg Wilhelm Pabst
Darsteller: Albert Steinrück, Lucie Mannheim als Beate, Ilka Grüning als Anna
Verleih: Arthaus




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.