VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Vom Ordnen der Dinge

Vom Ordnen der Dinge (2013)

Deutsche Doku: Scheinbar normale Mitbürger, die sich zuhause an verschrobenen selbstentwickelten Statistiken berauschen; Forscher, die mit Ordnungen verschiedenster Grade die Uferlosigkeit ihres Fachgebiets bekämpfen; bedenkliche bürokratische Planungsphantasien: Ist Ordnung wirklich nur das halbe Leben?Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ordnung machen, Ordnung halten gilt als typisch deutsche Tugend. Es gibt Menschen, die sich beruflich ins Sortieren, Zählen, Messen, Klassifizieren vertiefen. Für andere ist es eine private Leidenschaft, Buch zu führen über die Zahl weggeworfener Getränkedosen oder den eigenen Puls. Der Dokumentarfilm stellt verschiedene Ordnungsexperten vor, lässt sie ihre Motive und Erkenntnisse schildern. Dabei werden trotz vieler Unterschiede auch einige grundlegende Gemeinsamkeiten deutlich: Zum Beispiel koppelt sich das Ordnen, je akribischer es betrieben wird, tendenziell von der Frage nach dem Sinn ab und wird zum Selbstzweck. Manchmal scheint auch der in Forschungsinstitutionen betriebene Aufwand kaum noch im Verhältnis zum Ergebnis zu stehen und vor seinem Untersuchungsgegenstand zu kapitulieren.

Bildergalerie zum Film

Vom Ordnen der DingeVom Ordnen der DingeVom Ordnen der DingeVom Ordnen der DingeVom Ordnen der DingeVom Ordnen der Dinge

FilmkritikKritik anzeigen

Die Dokumentarfilmer Jürgen Brügger und Jörg Haaßengier nehmen die deutsche Ordnungsliebe augenzwinkernd unter die Lupe. Auf ihren humorvollen Streifzügen lernen sie Menschen kennen, die sich von lückenloser Materialsammlung und vom Katalogisieren neue Erkenntnisse versprechen. Die beim Sortieren oder Messen vom Hundertsten ins Tausendste kommen oder nach der berühmten Nadel im Heuhaufen zu [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2013
Genre: Dokumentation
Länge: 80 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 29.05.2014
Regie: Jürgen Brügger, Jörg Haaßengier
Verleih: Movienet

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.