VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Awake - Das Leben von Yogananda
Awake - Das Leben von Yogananda
© mindjazz pictures

Zum Video: Awake - Das Leben von Yogananda

Awake - Das Leben von Yogananda (2014)

Awake: The Life of Yogananda

Dokumentarfilm über den indischen Yoga-Meister und Philosophen, der die westliche Welt mit der Technik der Meditation vertraut machte.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Paramahansa Yogananda wird 1893 in Indien geboren. Er geht als junger Erwachsener zehn Jahre bei einem spirituellen Meister in die Lehre, der ihn mit den uralten, noch nicht lange wiederentdeckten Techniken des Kriya Yoga und der Meditation vertraut macht. Nachdem Yogananda eine Knabenschule gründet, die Meditation lehrt, geht er 1920 nach Amerika, um Vorträge über die "Wissenschaft der Religion" zu halten. Zunächst wird der Inder mit dem Turban in Boston wie ein bunter Hund bestaunt, aber als er 1925 seinen ersten Vortrag in Los Angeles hält, wollen ihn 6000 Menschen hören. Yogananda wird als erster indischer Meditationsexperte in Amerika landesweit bekannt. 1927 lädt ihn Präsident Coolidge ins Weiße Haus ein.

Weil Yogananda ein Anhänger Mahatma Gandhis ist, observieren ihn die amerikanischen Behörden. Dann folgt eine Reihe verleumderischer Zeitungsberichte und die Trennung von seinem Stellvertreter und langjährigen Freund. Aber Yogananda gibt nicht auf, sondern bildet in den 1930ern eine große Zahl von Schülern und Schülerinnen zu Yoga-Mönchen aus. 1935 hört er im Geiste, dass ihn sein alter Meister zurück nach Indien ruft. In der Heimat besucht er auch Gandhi. 1936, nach dem Tod des Meisters, kehrt Yogananda nach Amerika zurück. Zehn Jahre später erscheint seine "Autobiografie eines Yogi", die ein weltweiter Bestseller wird.

FilmkritikKritik anzeigen

Der Dokumentarfilm von Paola di Florio und Lisa Leeman lässt Swami Yogananda häufig selbst zu Wort kommen. Die Stimme eines Erzählers aus dem Off liest aus den Schriften des indischen Meditationslehrers, der eine völlig neue Weisheit in das Amerika der Goldenen Zwanziger brachte: Wer die Energie von Körper und Geist durch Selbstversenkung entdeckt, tritt in Verbindung mit dem göttlichen Leben. [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2014
Genre: Dokumentation
Länge: 87 Minuten
Kinostart: 08.10.2015
Regie: Paola di Florio, Lisa Leeman
Darsteller: Anupam Kher
Verleih: mindjazz pictures

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.