Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Die Marx Brothers im Krieg (1933)

Duck Soup

Anarchische US-Komödie/Satire: Auf Drängen der wohlhabenden Mrs. Teasedale wird Rufus T. Firefly zum Präsidenten/Diktator des Pleitestaats Freedonia ernannt. Um die Dame für sich zu gewinnen, erklärt Firefly dem Nachbarstaat Sylvania umgehend den Krieg...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der kleine Staat Freedonia steht kurz vor dem bankrott. Um diesen abzuwenden, erklärt sich die wohlhabende Mrs. Teasedale zu einer 20 Mio. Dollar-Spende bereit - vorausgesetzt, der amtierende Präsident wird abgesetzt und durch Rufus T. Firefly ersetzt.
Kaum zum Präsidenten ernannt, wird Firefly um zynischen Diktator, dessen größte Sorge es ist, Mrs. Teasedale für sich zu gewinnen. Doch auch der Botschafter des Nachbarstaats Sylvania hat Interesse daran, Mrs. Teasedale zu heiraten. Im Streit um die wohlhabende Witwe entbrennt ein Krieg zwischen den Nachbarstaaten, bei dem auch Mrs. Teasedales Haus unter Beschuss gerät...

Bildergalerie zum Film

Die Marx Brothers im Krieg - Groucho Marx, Raquel TorresDie Marx Brothers im Krieg - Louis Calhern, Chico...MarxDie Marx Brothers im Krieg - Margaret DumontDie Marx Brothers im Krieg - Groucho Marx, Chico...MarxDie Marx Brothers im Krieg - Groucho Marx, Chico...Marx

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1933
Genre: Komödie, Satire
Länge: 68 Minuten
Kinostart: 03.02.1978
Regie: Leo McCarey
Darsteller: Groucho Marx als Rufus T. Firefly, Harpo Marx als Pinky, Chico Marx als Chicolini

ZusatzinformationAlles anzeigen

Die Marx Brothers litten in manchen späteren Werken darunter, dass die großen Filmgesellschaften einen natürlichen Argwohn gegen Anarchie hegen und den wilden Humor des Komiker-Teams durch Romanzen [...mehr] und Lieder für ein Massenpublikum zähmen und kompatibel machen wollten. Nicht so hier: "Duck Soup" (Entensuppe), so der Originaltitel (nein, er macht natürlich keinen Sinn) bringt die Brüder Marx pur und unverfälscht. Und damit so komisch wie sonst in keinem anderen ihrer Werke. Der Film ist eines der großen Meisterwerke der amerikanischen Filmkomik - den 1933 leider nur allzu wenig Leute sehen wollten. Die Studiobosse hatten also doch irgendwie recht. Filmhistoriker wie Leonard Maltin glauben, dass die Komik der Marx Brothers und ihre hemmungslose politische Satire, die sich besonders über den italienischen Diktator Benito Mussolini lustig machte, auf dem Höhepunkt der Großen Depression - der enormen Wirtschaftskrise, welche die USA seit 1929 im Griff hatte - bei vielen Zuschauern nicht ankam.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.