VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Der die Zeichen liest

Der die Zeichen liest (2016)

(M)uchenik

Satirisches Drama: Ein jugendlicher Schüler in Russland wandelt sich zum radikalen Christen und überfordert damit sein Umfeld.
Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Veniamin Yuzhin, genannt Venya (Pyotr Skvortsov), besucht eine staatliche Schule im russischen Kaliningrad. Seine geschiedene Mutter Inga (Yuliya Aug) ist alleinerziehend und versucht, sich und ihren Sohn über Wasser zu halten. Als sich Venya weigert, am Schwimmunterricht teilzunehmen, vermutet Inga zunächst, dass es dafür einen ganz harmlosen Grund geben wird. Doch bald zeigt sich, dass der Teenager zum fundamentalen Christen geworden ist, der die knappen Bikinis seiner Mitschülerinnen als Sünde auffasst. Auch gegen das Lehren der Evolutionstheorie sowie den Sexualkundeunterricht lehnt sich Venya mit Bibelversen und immer radikaleren Methoden auf. Seine Mutter ist rasch verzweifelt; die Schulleiterin Lyudmila Stukalina (Svetlana Bragarnik) will jeglichen Ärger vermeiden und kommt daher vielen Forderungen des jungen Mannes nach – in der Hoffnung, dass sich die Wogen schnell wieder glätten. Einzig die Biologielehrerin Elena Krasnova (Viktoriya Isakova) stellt sich Venyas persönlichem Kreuzzug entgegen. Die Schulschönheit Lidiya (Aleksandra Revenko) entwickelt indes ein plötzliches Interesse an dem Außenseiter – während der gehbehinderte Grigoriy (Aleksandr Gorchilin) zum "Jünger" wird und sich in Venya verliebt.

Bildergalerie zum Film

Der die Zeichen liestDer die Zeichen liestDer die Zeichen liestDer die Zeichen liestDer die Zeichen liestDer die Zeichen liest

FilmkritikKritik anzeigen

Das Werk "Der die Zeichen liest" feierte seine Premiere im Mai 2016 auf dem Festival de Cannes in der Sektion Un Certain Regard. Es basiert auf Marius von Mayenburgs Theaterstück "Märtyrer", welches im Februar 2012 auf der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin uraufgeführt wurde. Der Regisseur und Drehbuchautor Kirill Serebrennikov verlegt die Geschichte um christlichen Fundamentalismus ins [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Russland
Jahr: 2016
Genre: Drama
Länge: 118 Minuten
Kinostart: 19.01.2017
Regie: Kirill Serebrennikov
Darsteller: Viktoriya Isakova als Elena Krasnova, Yuliya Aug als Inga Yuzhina, Pyotr Skvortsov als Veniamin Yuzhin
Verleih: Neue Visionen

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.