VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Maria Mafiosi

Maria Mafiosi (2017)

Bayerische Krimikomödie über eine schwangere Polizistin, deren italienischer Verlobter in mafiöse Machenschaften verstrickt ist.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Maria Moosandl (Lisa Maria Potthoff) ist Polizistin in der oberbayerischen Kleinstadt Landsberg am Lech. Die hochschwangere Frau wartet sehnsüchtig darauf, dass sich ihr Freund Rocco (Serkan Kaya) öffentlich zu ihr bekennt und sie seinen Eltern, die die örtliche Pizzeria betreiben, als künftige Braut vorstellt. Doch Rocco scheut davor aus unerfindlichen Gründen zurück und ist auf dem besten Wege, sich von seinem Vater Silvio (Tommaso Ragno) zur arrangierten Ehe mit einer Braut aus Süditalien drängen zu lassen.

Dass Rocco Maria so vor den Kopf stößt, hat nichts mit fehlender Liebe zu tun, sondern eher mit den Machenschaften seines Vaters. Und mit einer unbekannten Leiche, die die Polizei aus einer Jauchegrube zieht. Maria überwindet ihren ratlosen Kummer und beginnt zu ermitteln. Ihr Vater Jürgen Moosandl (Alexander Held), der örtliche Polizeichef, geht mit dem Kriminalfall merkwürdig zurückhaltend um. Maria erkennt, dass sie dem Gesetz ein wenig nachhelfen muss, damit ihr privates Glück eine Chance bekommt.

Bildergalerie zum Film

Maria Mafiosi - Regisseurin Jule Ronstedt (Mitte) mit...Kaya

FilmkritikKritik anzeigen

Das Regiedebüt der Schauspielerin Jule Ronstedt ist eine bayerische Krimikomödie, die sich einerseits gut in dieses Genre einfügt, es andererseits aber auch um eine originelle Variante bereichert. Maria Moosandl befindet sich in der heimatlichen Provinz in einem ähnlichen Konflikt zwischen Dienst und Privatleben wie Franz Eberhofer in den Verfilmungen der Romane von Rita Falk. Oder wie Gisela [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Komödie
Länge: 90 Minuten
Kinostart: 15.06.2017
Regie: Jule Ronstedt
Darsteller: Gerald Alexander Held als Jürgen Moosandl, Maximilian Dirr als Paolo, Antonella Attili als Marcella Pacelli
Verleih: Universum Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.