VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Das schaffen wir schon

Das schaffen wir schon (2017)

Polit-Satire über eine Talkshow wenige Tage vor der Kanzlerwahl, in der es zu einer chaotischen, von einer Arbeitslosen verübten Geiselnahme kommt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Talkshow "6 gegen 90" bietet ihren Polit-Gästen vor der Wahl noch einmal die Möglichkeit, um Wählerstimmen zu werben. So auch in der letzten Sendung vor der Kanzlerwahl 2017, in der u.a. Angela Merkel (Manuela Biedermann), Cem Özdemir (Patrick Khatami) und Andrea Nahles (Barbara Romaner) zu Gast sind. Um die Stimme des Volkes zu vertreten, nimmt auch der Chef einer Zeitarbeitsfirma an der illustren Gesprächsrunde teil. Der Talk entwickelt sich jedoch alles andere als geplant, als die verzweifelte Arbeitslose Susanne Kleinke (Marie Schöneburg), eine Waffe zückt und die Politiker als Geiseln nimmt. Eines ihrer Anliegen: Rache an dem Firmenchef zu üben, der sie einst vor die Tür setzte. Doch sie will auch für all die anderen Entrechteten und Mittellosen im Land kämpfen. Deshalb fordert sie die Abschaffung von Hartz IV und die Einführung eines Grundeinkommens. Die Situation eskaliert – und das alles vor einem Millionenpublikum.

Bildergalerie zum Film

Das schaffen wir schonDas schaffen wir schonDas schaffen wir schonDas schaffen wir schonDas schaffen wir schonDas schaffen wir schon

FilmkritikKritik anzeigen

In "Das schaffen wir schon" richtet sich der Hass der Geiselnehmerin nicht gegen den Finanzmarkt oder raffgierige Geldhaie (siehe "Money Monster" mit George Clooney) sondern gegen die Unfähigkeit der Politik. Und: gegen prekäre Arbeitsverhältnisse sowie die in Deutschland vorherrschende soziale Ungerechtigkeit. Regisseur Andreas Arnstedt wollte laut eigener Aussage mit seiner Polit-Satire die [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2017
Genre: Komödie
Kinostart: 07.09.2017
Regie: Andreas Arnstedt
Darsteller: Constantin von Jascheroff als Frederic Neunzig, David C. Bunners als Meinhard Bleich, Marie Schöneburg als Susanne Kleinke
Verleih: drei-freunde

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.