Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Bierbichler - Kinoplakat
Bierbichler - Kinoplakat
© Real Fiction

Bierbichler (2007)

Deutsche Doku: Poträt des Film- und Theaterschauspielers Josef Bierbichler, der erfolgreich an allen großen deutschsprachigen Bühnen spielte, bereits dreimal zum "Schauspieler des Jahres" gekürt wurde und 2006 für seine Hauptrolle in "Winterreise" mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurdeUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Josef Bierbichler ist einer der renommiertesten Theater- und Filmschauspieler Deutschlands. Er spielt an allen großen deutschsprachigen Bühnen, in Zürich, am Wiener Burgtheater, der Volksbühne Berlin, der Schaubühne und wurde dreimal zum „Schauspieler des Jahres“ gewählt. Für die Hauptrolle im Kinofilm WINTERREISE erhielt er 2006 den deutschen Filmpreis.

Die Filmemacherin Regina Schilling hat den Ausnahmeschauspieler über zwei Jahre begleitet, seine zeitweiligen Weggefährten Werner Herzog und Herbert Achternbusch und seine Geliebte Luisa Francia befragt, vor allem aber hat sie den Bauern- und Wirtssohn vom Starnberger See, der seit seiner Geburt 1948 im Gasthof der Familie lebt, zum Reden gebracht.

Bierbichler gibt offen Auskunft über seine Hassliebe zum Theater, über den Ursprung und die Sehnsucht nach der Kunst, darüber wie er mit dem Schauspielerdasein hadert und auf der Suche nach neuen Wegen ist. Er probiert andere Dinge aus, singt Mahler- und Eisler-Lieder, schreibt ein Buch („Verfluchtes Fleisch“). Man sieht ihn bei Theaterproben, folgt ihm während der Vorbereitungen zu seinem Theaterstück „Holzschlachten. Ein Stück Arbeit“, in dem er Schauspieler, Regisseur und Dramaturg in einer Person ist.

Besondere Momente erlangt der Film durch Bierbichlers tagebuchartige Videoaufzeichnungen in und um sein Gasthaus. Er hält Situationen fest, in denen er ansonsten kein Kamerateam zulässt.

So liefert Regina Schilling das Porträt eines zarten Berserkers, der die deutschen Bühnen und Filme (Werner Herzog "Herz aus Glas", Tom Tykwer "Die tödliche Maria", Michael Haneke "Code unbekannt", Hans Steinbichler ("Hierankl", "Winterreise") mit seiner Präsenz erfüllt. Ein querköpfiger Mensch, der radikal immer sich selbst aussetzt, anarchistisch gegen die Welt wütet und das Theater verließ, weil es ihm zu beschränkt für seine Grenzüberschreitungen war.

Bildergalerie zum Film

Bierbichler - Josef BierbichlerBierbichler - Josef BierbichlerBierbichler - Josef Bierbichler

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2007
Genre: Dokumentation
Länge: 90 Minuten
Kinostart: 13.03.2008
Regie: Regina Schilling
Verleih: Real Fiction




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.