VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Ghosted

Ghosted (2009)

Deutsches Mystery-Melodram: Die Hamburger Künstlerin Sophie reist nach Taiwan, um den plötzlichen, ungeklärten Tod ihrer Geliebten Ai-ling zu verarbeiten. In Taipeh heftet sich eine Journalistin an ihre Fersen, die von Ai-lings Schicksal besessen scheint. Gleichzeitig setzt die geheimnisvolle Fremde alles daran, Sophie zu verführenUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die schüchterne Ai-ling (Huan-Ru Ke) muss ihre ganze Überzeugungskraft aufbringen, um von ihrer Mutter (Yi-Ching Lu) die Erlaubnis für ihre Reise nach Deutschland zu erhalten. Die junge Taiwanerin will bei ihrem Onkel Chen Fu (Jack Kao) in Hamburg mehr über ihren Vater in Erfahrung bringen, der früh starb. Arbeit findet sie im Restaurant ihres Onkels und Unterkunft bei der Familie von Patrick (Kevin Chen), der wie sein Vater (Chian-Tze Liu) für Chen Fu arbeitet.

Fünf Monate später: Die Künstlerin Sophie Schmitt (Inga Busch) ist nach Taiwan gekommen, um ihre neue Arbeit „Remembrance“ zu präsentieren. Sie hat die Videoinstallation ihrer Geliebten Ai-ling gewidmet, die unter ungeklärten Umständen in Hamburg ums Leben kam. Während der Eröffnung fällt ihr die ebenso schöne wie selbstbewusste Mei-li (Ting-Ting Hu) auf. Die Besucherin heftet sich an Sophies Fersen und überredet sie schließlich zu einer Tour durch Taipeh, die auf einem der Nachtmärkte endet. Mei-li interessiert sich auffällig für das Schicksal von Ai-ling...

Bildergalerie zum Film

GhostedGhostedGhostedGhostedGhostedGhosted

FilmkritikKritik anzeigen

Die Filmemacherin Monika Treut hat sich seit Mitte der 1980er vor allem mit Dokumentationen über Feminismus und Sexualität (z.B. "Gendernauts" über transsexuelle Frauen) einen Namen gemacht. Mit dem auf der Berlinale 2009 präsentierten "Ghosted" aber stellt die Filmemacherin einen Spielfilm, und die erste Deutsch-Taiwanesische Ko-Produktion überhaupt, vor: Ein auf mehreren Zeitebenen spielendes, [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Taiwan
Jahr: 2009
Genre: Melodram, Mystery
Länge: 89 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 30.04.2009
Regie: Monika Treut
Darsteller: Inga Busch, Yi-ching Lu, Marek Harloff
Verleih: Salzgeber & Co

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.