Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Visiting Desire (1996)

"People - Bedroom - No Script". Unter dieser elementaren Versuchsanordnung kommen im April 1996 in New York zwölf Personen zusammen, um in einem karg möblierten Schlafzimmer ihre Bereitschaft zu spontanem Sex unter Beweis zu stellen.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Ausgangssituation ist stets die gleiche: Eine Person sitzt wartend auf dem Bett. Eine andere Person betritt den Raum. Sie machen sich miteinander bekannt - eine Mischung aus Erregung, Angst und Erwartung stellt sich ein, sobald der Besucher versucht, eine gemeinsam vereinbarte Fantasie mit der ihm fremden Person Wirklichkeit werden zu lassen. Zu den verfügbaren Requisiten gehören Perücken, Dildos, ein Teddybär, Bücher und ein Kissen. In wechselnden Rollen treten neben einiger Underground-Prominenz auf: ein Skinhead, ein Transvestit, ein großgewachsener Schwarzer, eine sehr schöne Schwarze, eine Domina.

Bildergalerie zum Film

Visiting Desire

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1996
Genre: Experimentalfilm
Länge: 70 Minuten
Kinostart: 09.01.2003
Regie: Beth B.
Darsteller: Shannon O'Kelley, Marie Coleman Nelson, Lydia Lunch
Verleih: Gmfilms




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.