Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Wolfsburg (2002)

Ein Mann überfährt ein Kind, begeht Fahrerflucht -und nimmt sich der Mutter des Kindes an, die nicht weiß, mit wem sie es zu tun hat...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Auf einem asphaltierten Feldweg, der den Einheimischen als Abkürzung nach Wolfsburg dient, überfährt der Autohändler Phillip Wagner, während er am Telefon mit seiner Verlobten streitet, ein Kind. Er sieht den Körper des Jungen im Rückspiegel. Aber er steigt nicht aus. Er begeht Fahrerflucht. Und er scheint Glück zu haben: Der Junge erwacht wieder aus dem Koma und ein anderes Fahrzeug als Phillips wird polizeilich gesucht. Phillip Wagners Leben geht weiter. Es scheint sogar, als ob ihm dieses bisherige Leben nun erhaltenswert sei: Er fährt mit seiner Verlobten in den Urlaub.
Während seiner Abwesenheit stirbt das Kind. Laura, die Mutter, zerbricht und macht sich auf die Suche nach dem Täter. Sie zieht von Schrottplatz zu Schrottplatz, von Werkstatt zu Werkstatt und findet keine Spur. Schließlich begegnet sie zufällig Phillip. Er bemüht sich um Laura und gibt ihr Halt...

Bildergalerie zum Film

WolfsburgWolfsburg

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2002
Genre: Drama
Länge: 93 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 25.09.2003
Regie: Christian Petzold
Darsteller: Simone v.Zglinicki, Antje Westermann, Margarita Broich
Verleih: Peripher




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.