Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Baltic Storm

Baltic Storm (2003)

Hochkarötig besetzter deutsch-britischer Krimi: Eine deutsche Journalistin und ein schwedischer Anwalt geraten beim Versuch, das Rätsel um den Untergang der ESTONIA zu lösen, zwischen Waffenschieber und Geheimdienste...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Julia Reuter, Journalistin bei einem deutschen Fernsehmagazin, ist Waffenschiebereien auf der Spur. Ihre Recherchen führen sie nach Talinn in Estland, wo sie am Abend des 27. September 1994 um Haaresbreite das Fährschiff ESTONIA verpasst, auf dem sich ein LKW mit High-Tech-Waffen befindet. Erik Westermark ist ein schwedischer Anwalt, der mit seinem 10jährigen Sohn ein paar Tage vor Estlands Küste gesegelt ist. Auf der Estonia treten er und sein Sohn am gleichen Abend die Rückreise nach Schweden an.
Die ESTONIA erreicht ihren Zielhafen nicht, mitten in der Nacht versinkt sie in der Ostsee. Erik Westermark gehört zu den Überlebenden, das Schicksal seines Sohnes bleibt vorerst ungewiss. Julia lernt Erik in Stockholm kennen, als sie für ihren Sender über die Katastrophe Bericht erstattet. Beide merken schnell, dass die eingesetzte Untersuchungskommnission sehr darum bemüht ist, die wahren Hintergründe des Untergangs zu vertuschen.
Durch Informationen eines ehemaligen Stasi- und KGB-Agenten erfahren sie, dass Waffentransport und Untergang zusammenhängen und außerdem, dass der zweite Kapitän nach seiner Rettung verschwunden ist. Dieser hatte Eriks Sohn in seiner Obhut. Als Julia und Erik sich hartnäckig um Aufklärung bemühen, geraten sie zwischen die Fronten der verschiedenen beteiligten Geheimdienste und Militärs. Doch sie erhalten auch unerwartete Hilfe: Von Jan Peters, einem alten "Seebären", der an der Ostsee lebt. Seine Frau war ebenfalls mit der ESTONIA untergegangen Hintergrund: "Spiegel"- Journalistin Jutta Rabe, und Henning Witte, Anwalt von etwa 1.000 Angehörigen und Opfern der "Estonia"- Katastrophe arbeiteten seit sieben Jahren zusammen an der Aufdeckung der Ursache des Untergangs.
Der Film skizziert ihre bisherigen Ergebnisse.

Bildergalerie zum Film

Baltic StormBaltic Storm - Szenenfoto  Buena VistaBaltic Storm - Szenenfoto  Buena VistaBaltic Storm - Szenenfoto  Buena VistaBaltic Storm - Szenenfoto  Buena VistaBaltic Storm - Szenenfoto  Buena Vista

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Großbritannien
Jahr: 2003
Genre: Krimi
Länge: 113 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 16.10.2003
Regie: Reuben Leder
Darsteller: Greta Scacchi als Julia Reuter, Jürgen Prochnow als Erik Westermark, Donald Sutherland als Lou Aldryn
Verleih: Buena Vista

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.