Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Senderlogo: Arte

Arte: Heute im Fernsehen

00:30
Magazin - kulturellAbgedreht!Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes werden 70! 70 Jahre Wettbewerb um die Goldene Palme am elegantesten Festivalort der Welt. 70 Jahre Defilee auf dem roten Teppich. - Isabelle Adjani und Cannes - die beiden sind einander seit Jahrzehnten verbunden. Nach langem Herumstöbern im wertvollen Festspielarchiv hat das Team von «Abgedreht!» schöne Bilder von Isabelle ausfindig gemacht. Den Kommentar dazu spricht die Schauspielerin selbst. - Seit seiner Gründung im Jahr 1946 wird das Festival von Cannes regelmäßig von Skandalen erschüttert. Am Strand oder auf den Treppen zum Festivalpalast, in den Kinosälen oder bei den geheimen Jury-Beratungen - überall brachen Skandale los: - Michael Moore ist Stammgast der Filmfestspiele von Cannes. In dem Interview, das «Abgedreht!» in New York mit ihm führte, erinnert er sich an seine Festival-Erlebnisse: an den phänomenalen Erfolg seines Dokumentarfilms «Bowling for Columbine» (Jubiläumspreis der 55. - Von seinem ersten Cannes-Beitrag, «Ich habe meine Mutter getötet» (2009), bis zu «Einfach das Ende der Welt» im vergangenen Mai ist Xavier Dolan der Liebling des FestivalsJahr: 2017
Land: Frankreich

01:55
Magazin - PhilosophischStreetphilosophyJahr: 2016
Land: Deutschland
Regie: Swantje Cichowlas

02:25
Dokumentation Humanima - Mensch und TierJacinthe Bouchard beobachtet und analysiert das Verhalten von Tieren. Nach ihrem Betriebswirtschaftsstudium beschloss sie, etwas völlig anderes zu machen, und wurde professionelle Tiertrainerin. Jacinthe arbeitet für Zoos in aller Welt. Dieses Mal wird sie von den Tierärzten des Zoologischen Gartens in Bangkok eingeladen. Mit Unterstützung ihrer Assistentin Stéphanie soll sie hier für Zoobewohner mit Verhaltensstörungen Beschäftigungsprogramme entwickeln. Für die Bären hat sie für die nächsten Wochen folgende Idee: Die Bären dürfen aus dem Gehege hinaus und wieder hinein, wann immer sie wollen. Im Gehege soll nach dem Zufallsprinzip Futter versteckt werden. Die Tiere müssen suchen, um etwas Leckeres zu finden. Auch die Elefanten im Zoo sind gestresst und frustriert, sie haben noch nicht einmal ein anständiges Wasserbecken. Nach ihrem Besuch im Zoo von Bangkok lässt Jacinthe die Hektik der Großstadt hinter sich und fährt an einen Ort, den sie besonders liebt: den Tigertempel. Drei Stunden von der Hauptstadt entfernt, werden in einem buddhistischen Kloster seit 1999 Tiger gehalten. Die meisten wurden als Jungtiere von Einheimischen zum Tempel gebracht, weil ihre Mutter von Wilderern erschossen wurde. Schon dreimal wurde Jacinthe eingeladen, hier ihre Ideen einzubringen. Jacinthe hat in ihrem Berufsleben schon die unterschiedlichsten Tiere trainiert: von Fledermäusen über Goldfische und Ratten bis hin zu schwarzen Panthern und Flusspferden. Ihr Ansatz ist bei allen Arten gleich: Zuerst versucht sie herauszufinden, was das Tier gerne mag, um es dann über eine Belohnung dazu zu bringen, das gewünschte Verhalten zu zeigenJahr: 2009
Land: Kanada
Regie: Guilhem Rondot

04:20
Dokumentation - Kunst(Fast) die ganze WahrheitJapan, November 1954, die Geburtsstunde von Godzilla. Tomoyuki Tanaka, Ishiro Honda und Eiji Tsuburaya hauchten dem Monster, das auf der Leinwand Angst und Schrecken verbreitet, Leben ein. Das durch Radioaktivität mutierte Ungeheurer erscheint seitdem immer wieder im Kino und ist auch in Hollywood mit einem Stern auf dem Walk of Fame vertretenJahr: 2013
Land: Frankreich
Regie: Nicolas Rendu

04:25
Nachrichten Best of ARTE JournalDie auf vielen Sendern vorgenommene strikte Trennung von Politik- und Kulturnachrichten wird hier aufgehoben. Es werden Schnittpunkte aus beiden Bereichen präsentiert und Zusammenhänge dargestelltJahr: 2017
Land: Deutschland / Frankreich

05:00
Magazin - SportlichSport, Anmut und BewegungBevor ein Boxer seine Handschuhe anzieht und zuschlägt, muss er erst seine Faust tapen. Dazu wickelt er Bandagen um seine Hände, um die Verletzungsgefahr an Hand-, Daumen - und Fingergelenken zu mindern. Dieses methodische Ritual ist zugleich ein Moment der Ruhe und Konzentration. - Eine Stunde nach dem Startschuss des Vendée Globe, der einmal um die Welt führenden Nonstop-Regatta im Einhandsegeln, beginnt der Segler François Gabart, Sieger des Wettkampfes 2013, seine Eindrücke in die auf ihn gerichtete Bordkamera zu sprechen. - Die Kunst des Synchronschwimmens ist das Zusammenspiel von Anmut und geballter sportlicher Energie. Der Zuschauer sieht allerdings nur die Anmut. - Ein Pfeil schießt seinem Ziel entgegen. In Zeitlupe gefilmt, lädt die Beobachtung zum Träumen ein. - Eine dreiminütige Boxrunde, hautnah und in Echtzeit gefilmtJahr: 2013
Land: Frankreich
Regie: Paul Ouazan

05:25
Magazin - SportlichSport, Anmut und BewegungJahr: 2013
Land: Frankreich
Regie: Paul Ouazan

05:55
Dokumentation - MusicalBarbra Streisand - Geburt einer DivaJahr: 2015
Land: Frankreich
Regie: Nicolas Maupied

07:50
Magazin - InformationXeniusUnterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit WissenschaftlernJahr: 2017
Land: Deutschland

08:15
Magazin - InformationXeniusUnterwegs mit dem Wissensmobil ist das Magazin ständig auf der Suche nach aktuellen Themen aus Naturwissenschaft und Forschung. Den Zuschauer erwarten viele spannende Begegnungen mit WissenschaftlernJahr: 2015
Land: Deutschland

08:45
Dokumentation 360° Geo ReportageDas Dörfchen Puplowo in der russischen Taiga: Vor fünf Jahren gesellte sich dort mitten in der Wildnis zu einer Handvoll Einheimischen die junge Französin Laetitia Becker aus Straßburg. Es scheint, als habe sie hier das vollkommene Glück gefunden, im schlichten Holzhaus, in dem sie mit ihrem Pyrenäen-Schäferhund Thalis ganz allein dem harten russischen Winter trotzt. Hier kann sie sich ihrer Lebensaufgabe widmen: der Verhaltenserforschung von Wölfen. Mittlerweile beherrscht sie nicht nur die Landessprache, sondern auch die Sprache der Wölfe. «360° Geo Reportage» hat die ungewöhnliche junge Frau und ihre Wölfe in der russischen Einsamkeit besuchtJahr: 2010
Land: Deutschland
Regie: Jean-Luc Nachbauer

09:35
Reportage 360° Geo ReportageJahr: 2017
Land: Deutschland
Regie: Martin Schacht

10:30
Magazin - InformationMit offenen KartenDas einzigartige Magazin kombiniert wirtschaftliche, politische und historische Gesichtspunkte mit Geografie: Geschichtliche und aktuelle Entwicklungen werden dabei anhand von geographischen Karten erläutertJahr: 2016
Land: Frankreich

10:45
Magazin - InformationVox PopDas Euromagazin widmet sich Themen, die die ganze Europäische Union bewegen. Zu Wort kommen hier die Bürger selbst, es werden aber auch neue Euro-Initiativen und Bürger-Aktionen vorgestelltJahr: 2016
Land: Frankreich
Regie: Nicolas Thépot

11:30
Dokumentation - EntdeckungMetropolen von unten (1)Sankt Petersburg wurde auf Sumpf und Wasser erbaut. Nach der deutschen Belagerung im Zweiten Weltkrieg ist die Stadt wieder in vollem Glanz auferstanden. Wer die zweitgrößte Stadt Russlands wirklich verstehen will, muss sie von unten betrachten. Die wenigsten Menschen haben eine Vorstellung davon, was sich unter ihrer Stadt abspielt. Ob U-Bahn-Bau, stillgelegte Bunker, jahrhundertealte Brunnenanlagen oder alternative Musikclubs - unter der Erde präsentiert sich die russische Metropole aus einer für viele unbekannten PerspektiveJahr: 2015
Land: Deutschland
Regie: Gerrit Jöns-Anders

12:15
Dokumentation - EntdeckungMetropolen von untenWer Berlin erkunden will, muss in den Untergrund gehen. In den Tiefen der Hauptstadt schlummern Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg, und auch der Kalte Krieg hat unterirdisch seine Spuren hinterlassen. Wer in die Kühle des Untergrunds steigt, kann auch einen Blick in die Zukunft werfen, auf hochmoderne U-Bahnhöfe und zahlreiche Tunnel und Röhren, die für eine reibungslose Infrastruktur sorgen. Im Berliner Untergrund entstehen auch trendige Clubs, und Künstler arbeiten an ihren neuen Kreationen. Dort unten ist der Puls der Stadt deutlich zu spürenJahr: 2015
Land: Deutschland
Regie: Tanja Dammertz

13:40
Dokumentation - NaturAmerikas Naturwunder (6)Im Nordwesten der USA prallt der Pazifik mit besonderer Wucht auf den amerikanischen Kontinent. Hier liegt der Olympic-Nationalpark, benannt nach dem über 2.300 Meter hohen Mount Olympus. Die Küste des Nationalparks wird von den Naturgewalten geformt. Dank nährstoffreicher Strömungen aus der Tiefsee leben hier die am besten erforschten Orca-Gruppen der Welt, ziehen Seehunde, Seeotter und Seelöwen im Schutz der Tangwälder ihre Jungen auf. Verschiedene Lachsarten wandern zum Laichen in die Flüsse des Olympic-Nationalparks. Es ist eine Reise ohne Wiederkehr. Für den Nachwuchs geben sie ihr Leben. Sie sind aber auch die Nahrungsgrundlage von Fischottern und anderen TierenJahr: 2015
Land: Deutschland
Regie: Florian Graner

14:25
Dokumentation - NaturAmerikas Naturwunder (5)Im Winter hängt der Nebel wie ein Schleier über dem vielleicht berühmtesten Tal der Welt, dem Yosemite Valley. Für die Tiere des Nationalparks eine harte Zeit, um an Nahrung zu gelangen. Der Rotluchs hat eine ganz besondere Technik entwickelt, um unter Schnee und Gras Wühlmäuse aufzuspüren. Für den Kojoten hingegen kann es gefährlich werden, wenn sich ein Steinadler für seine Beute interessiert. Mit fast zweieinhalb Metern Spannweite ist der Greifvogel ein ernstzunehmender Gegner. Mit dem Frühling taucht neues Leben im Park auf. Die Rotluchsmutter hat Nachwuchs und zeigt den Kleinen, wie man jagt. Nun werden auch die Schwarzbären wieder aktiv. Nach Monaten des Winterschlafs sind sie ausgehungert und zeigen sich bei der Nahrungssuche äußerst flexibel, weder Fische noch Ameisen sind vor ihnen sicher. Zu den Wahrzeichen des Nationalparks gehören auch die gewaltigen Wasserfälle. Darunter die Yosemite Falls, die zu den höchsten Wasserfällen der Welt gehören. Der Sommer ist eine extrem trockene Zeit. Nicht selten reicht ein Funke, um verheerende Waldbrände zu entfachen. Für die einen ein Fluch, für die uralten Mammutbäume ein Segen. Denn durch die zerstörerische Kraft des Feuers bekommen sie mehr Platz zum Wachsen. Ihre Samen brauchen sogar die Hitze des Feuers, um keimen zu können. Wenn das Jahr zur Neige geht, ist es an der Zeit, Reserven für den Winter anzulegen. Besonders fleißig sind dabei die Pfeifhasen und Murmeltiere. Während der über dreijährigen Dreharbeiten entstanden spannende Tiergeschichten genauso wie atemberaubende Flugaufnahmen der Naturdenkmäler des Yosemite-Nationalparks. Erst aus der Vogelperspektive wird die wahre Größe der weltberühmten Felsformationen des El Capitan oder des Half Dome sichtbarJahr: 2015
Land: Deutschland
Regie: Oliver Goetzl / Jan Henriksson / Joosep Matjus / Ivo Nörenberg

15:10
Dokumentation - NaturAmerikas Naturwunder (7)In Arizona liegt die wohl ungewöhnlichste Wüste Nordamerikas. Extreme Temperaturen, endlose Dürren, teuflische Winde und gefräßige Raubtiere stellen die Wüstenbewohner vor eine nicht enden wollende Probe. Doch trotz all dieser widrigen Umstände ist der Saguaro-Nationalpark eine der artenreichsten Wüsten der Welt. Inmitten der kargen Landschaft steht ein stiller Wächter. Ein Gigant. Das Symbol für den Wilden Westen. Der gewaltige Saguaro-Kaktus verleiht dem Nationalpark seinen Namen und bietet vielen Tieren einen gut geschützten LebensraumJahr: 2015
Land: Deutschland
Regie: Henry Mix / Yann Sochaczewski

15:55
Dokumentation - NaturAmerikas Naturwunder (8)Über 34.000 Quadratkilometer weglose und unberührte Wildnis, fernab von jeglicher Zivilisation: Das ist der Nationalpark Gates of the Arctic. Er ist Teil einer Reihe von Schutzgebieten: Nach Norden öffnet sich der Nationalpark in eine gigantische Ebene, die bis zur arktischen Küste Alaskas reicht. Dort verbringen Eisbären den Sommer und warten auf das Zufrieren des Nordpolarmeeres. Im Westen erstreckt sich der Kobuk-Valley-Nationalpark mit seinen einzigartigen arktischen Sanddünen. Riesige Karibuherden durchqueren diese Region. Die Größte ist die Western Arctic Herd mit circa 300.000 Tieren. Sie halten sich bevorzugt in den Ebenen nördlich der Brooks Range auf, in der sogenannten North Slope. Keine Straßen, keine Wanderwege und keine Schutzhütten - der Nationalpark Gates of the Arctic macht es Besuchern nicht gerade leicht, ihn zu erkunden. Es ist eine Welt, die weitgehend ohne Menschen existiert. Grizzlybären leben hier so ungestört wie sonst nirgends. Nahrung für sie ist allerdings knapp und weit verteilt. Nur an wenigen Stellen versammeln sich im Spätsommer einige Bären, um Lachse zu fangen. Weit entfernt vom Meer sind es allerdings deutlich weniger Fische als an den Brooks Falls im Süden Alaskas. Das Klima in Nordalaska ist extrem. Der Winter ist lang und bitterkalt. Tiere brauchen eine sehr spezielle Anpassung, um zu überleben. Meisterhaft haben das die Arktischen Ziesel gelöst: Sie sparen Energie, indem sie im Winterschlaf ihre Körpertemperatur unter den Gefrierpunkt absenken - einmalig für ein SäugetierJahr: 2015
Land: Deutschland
Regie: Uwe Anders

16:40
Magazin - NachrichtenARTE Reportage(1): Türkei: Niere zu verkaufen. (2): China: Vom Stamm der RattenJahr: 2016
Land: Frankreich

17:35
Serie doku - GesellschaftAugenblicke der WeltgeschichteJahr: 2015
Land: Frankreich
Regie: Jérôme Lambert / Philippe Picard

18:00
Serie doku - GesellschaftAugenblicke der WeltgeschichteJahr: 2015
Land: Frankreich
Regie: Jérôme Lambert / Philippe Picard

18:25
Magazin - KücheZu Tisch inJahr: 2015
Land: Deutschland
Regie: Claus Wischmann

18:55
Magazin - kulturellKarambolageEin künstlerisches und humorvolles Spiel mit Klischees bietet dieses Magazin. In jeder Folge werden dabei bestimmte Eigenheiten der Franzosen und Deutschen unter die Lupe und auch aufs Korn genommenJahr: 2017
Land: Frankreich
Regie: Claire Doutriaux

19:30
Dokumentation - EntdeckungMetropolen von unten (4)Einst kamen die Römer an den Rhein, heute sind es Touristen aus aller Welt. Ihr beliebtestes Ziel ist der Kölner Dom, das meistbesuchte Bauwerk Deutschlands mit jährlich mehr als sechs Millionen Touristen. Doch was kaum ein Reisender auf den ersten Blick ahnt: Es gibt auch das andere Köln, das geheimnisvolle Köln - das Köln von unten. Dort pulsieren die unsichtbaren Lebensadern der Stadt: alte Versorgungstunnel, Abwasserkanäle, die Kölner U-Bahn und die Kunst, die im Untergrund der Rheinmetropole entstehtJahr: 2016
Land: Deutschland
Regie: Gerrit Jöns-Anders / Till Lehmann

20:15
25 Jahre ARTEARTE wird 25! Am 30. Mai 1992 ging der europäische Kulturkanal zum ersten Mal auf Sendung. Mit einer speziellen Programmierung vom 27. Mai bis 2. Juni 2017 zeigt ARTE, was die deutsch-französische Fernsehliaison auch nach einem Vierteljahrhundert so einzigartig macht: preisgekrönte Koproduktionen wie das schwedische Filmdrama «Höhere Gewalt» sowie das Biopic «Saint Laurent», investigativer Journalismus mit einem Thema zu den ersten 100 Tagen von Donald Trump und eine Reihe von Doku-Erstausstrahlungen, von «Venedig und das Ghetto» über «Die großen Traumkaufhäuser» bis zu «Filmikonen - Magnum Photos und das Kino»
21:44
Spielfilm - DokumentationVenedig und das GhettoVenedig: Die prächtigste Kulisse der Welt, millionenfach besucht, millionenfach fotografiert, steckt dennoch voller Geheimnisse. Touristen gehen oft achtlos daran vorüber, wie an jenen rätselhaften Zeichen, denen der Dokumentarfilm «Venedig und das Ghetto» folgt. Sie erzählen von der 500-jährigen Geschichte der jüdischen Bevölkerung Venedigs, von Unterdrückung und Entbehrung, aber auch von Lebenswillen und Freude - und führen an einen Ort, der heute zu den belebtesten und beliebtesten Stadtteilen Venedigs gehörtJahr: 2016
Land: Deutschland
Regie: Klaus T. Steindl

21:45
Magazin - TierWilde MiezenBild zur Sendung/Film: 'Wilde Miezen'Katzen sind das beliebteste Haustier in Europa, allein in Deutschland leben zwölf Millionen Katzen. Und dennoch: Kaum jemand weiß, wie sie leben, sobald sie das heimische Grundstück verlassen. Wohin gehen sie? Was treibt die Katzen an? In der Dokumentation wird eindrücklich erlebbar, dass so mancher Stubentiger ein Doppelleben führt und in der Dämmerung ungeahnte Raubtierinstinkte in den Schmusetieren erwachen. Als Freigänger erleben die Katzen Abenteuer, von denen ihre Halter nichts ahnen. Zu diesen Erkenntnissen kommt eine Katzenforscherin, die sich in Weimar, der Katzenhochburg Deutschlands, auf Spurensuche in die heimliche Welt der Katzen macht. Denn hier in Weimar leben 65.000 Menschen und geschätzte 10.000 Katzen. Ihr Experiment ist dabei ebenso effektiv wie leicht verständlich: Mit modernster Technik, mit GPS-Katzenhalsbändern und speziell entwickelten Kameras, folgt die Katzenforscherin den Tieren auf ihren Streifzügen in freier Wildbahn. Das GPS-Signal sendet dabei im Minutentakt den Aufenthaltsort der Katze und entwickelt damit einen lückenlosen Bewegungspfad, der auch nachts die Aktivitäten der Katze darstellt. Damit die Untersuchung auch repräsentativ ist, wählt die Forscherin ein breites Spektrum von Katzen aus: junge und ältere Katzen werden von ihr genauso beobachtet wie freche oder scheue Tiere. Schon innerhalb einer Woche erhält die Katzenforscherin damit gleich Zehntausende Daten zur Auswertung. Sie kartiert und entschlüsselt die unbekannten Wege und entdeckt verborgene Lieblingsplätze. Aber vor allem stellt sich heraus, dass Katzen auch eigene Reviere haben, in denen sie angegriffen werden und die sie verteidigen. So kommt die Dokumentation dem Wesen und der Faszination dieser beliebten Tiere ein Stück näher
Jahr: 2016
Land: Deutschland
Regie: Martina Treusch

22:40
Dokumentation Die geheime Welt der ZwillingeEineiige Zwillinge sind faszinierende Wesen. Sie werden mit dem gleichen Erbgut geboren und entwickeln im Laufe ihrer Leben erstaunliche Gemeinsamkeiten - und bemerkenswerte Unterschiede. Wie wichtig sind also Erbanlagen, und wie wichtig ist die Umwelt für die Entwicklung der Persönlichkeit? Die beeindruckende Dokumentation stellt außergewöhnliche Zwillingspaare und neueste Erkenntnisse aus der Zwillingsforschung vorJahr: 2016
Land: Deutschland / Großbritannien
Regie: Luke Wiles

23:30
Magazin - GesellschaftGangster und GenetikHightech-Methoden bei der Ermittlung: In der US-Krimiserie CSI kommt keine Episode ohne sie aus. Aber auch in die forensische Realität halten sie Einzug und könnten das perfekte Verbrechen bald nahezu unmöglich machen. Die Dokumentation von Tilman Jens untersucht weltweit bedeutende Neuentwicklungen der Forensik: Wie funktionieren sie? Wie helfen sie bei der Ermittlung? Und welche Perspektiven eröffnen sie für die Zukunft?Jahr: 2014
Land: Deutschland
Regie: Tilman Jens




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.