VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kritik: Hot Dogs - Wau, wir sind reich (1998)


Was herauskommt, wenn man "Aristocats" mit "Oliver & Co." zusammenwirft und dem Ergebnis noch den Papagei aus "Aladdin" verpaßt, zeigt diese deutsche Trickfilmproduktion von Michael Schoemann ("Die Abenteuer von Pico und Columbus") um eine bunt zusammengewürfelte Vierbeiner-WG.

Das Ergebnis freilich hat mit Disneys mitunter genialen Vorbildern etwa so viel zu tun wie ein Matchbox-Ferrari mit dem Original, und so dürfte sich die Anhängerschaft dieses allzu bemühten Leinwand-Musicals auf die Allerjüngsten unter den Kinobesuchern beschränken.

Unübersehbar sind die dramaturgische Unzulänglichkeiten des unausgeroenen Drehbuchs, das Spannungsmomente und Gags weitgehend verschenkt. Nur Papagei Emmo (gesprochen von Nina Hagen) kann den einen oder anderen milden Lacher für sich verbuchen.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.