VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Verliebte Feinde - Hauptplakat
Verliebte Feinde - Hauptplakat
© Rendezvous Filmverleih

Kritik: Verliebte Feinde (2013)


Der Schweizer Dokumentarfilmer Werner Schweizer nahm die Lebens- und Liebesgeschichte von den von Rotens, dem polarisierendsten Polit-Ehepaar der Schweiz, zum Anlass für seine faszinierende Dokufiction "Verliebte Feinde". Mit einer Mischung aus Spielszenen, Zeitzeugenaussagen und seltenen Archivaufnahmen gelingt ihm ein fesselndes Doppel-Porträt.

Trotz aller Unterschiede zwischen der lebenshungrigen, offenen Iris und dem erzkonservativen Peter von Roten, war die Beziehung der Beiden stets von großem Respekt voreinander und inniger, tiefer Liebe geprägt. Davon zeugt Schweizers Film und lässt damit keinen Zweifel an den Gefühlen der zwei Querdenker. "Verliebte Feinde" basiert zum einen auf dem 2007 erschienenem, gleichnamigem Buch von Wilfried Meichtry und auf den etwa 1300 Briefen, die sich die Zwei zwischen 1943 und 1950 schrieben. In ihren Briefen debattierten sie leidenschaftlich die großen Themen ihrer Zeit: von Feminismus, Religion und Politik über Literatur und Liebe bis hin zur offenen Beziehung und Sexualität. Die große Leidenschaft, mit der die von Rotens diese zentralen Aspekte und Inhalte schriftlich diskutierten, die Art und Weise, wie die Briefe zum Medium für diesen regen, geistigen Austausch wurden, fasziniert bis heute. Die Rollen von Iris und Peter verkörpern die Schauspieler Mona Petri und Fabian Krüger sehr überzeugend und es gelingt ihnen spielend, ihre komplexen Figuren mit Leben und Esprit zu füllen. Geschickt vermengt Regisseur Schweizer schließlich die inszenierten Szenen mit Aussagen und Interviews von Zeitzeugen sowie Archivaufnahmen, vor allem aus den 40er und 50er-Jahren.

Fazit: "Verliebte Feinde" verbindet gekonnt inszenierte Szenen mit Zeitzeugen-Interviews und Original-Aufnahmen zu einem vielschichtigen, starken Porträt einer unkonventionellen Beziehung.





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.